So abgefahren ist der Star Wars Film von George Lucas, der nie in die Kinos kam

Marek Bang
1

Die klassische Star Wars-Trilogie ist wohl das weltweit am innigsten geliebte Franchise aller Zeiten und überzeugt auch heute noch gerade durch seinen unverwechselbaren Charme des Unperfekten. Auch wenn George Lucas in den späten 1990er Jahren alles daran setzte, höchstpersönlich die Abrissbirne über sein Lebenswerk zu schwingen, sind seine Anfänge über jeden Zweifel erhaben. Wie sehr der Krieg der Sterne den Meister schon in früheren Jahren beschäftigte, zeigen seine Pläne für einen Film namens „The Star Wars“ aus dem Jahr 1974. Einige Motive landeten zwar in den uns bekannten Filmen, andere Zusammenhänge und Ideen dürften aus heutiger Sicht allerdings für Erstaunen sorgen. Wir verraten euch alles, was ihr über „A Star Wars“ wissen müsst. 

So abgefahren ist der Star Wars Film von George Lucas, der nie in die Kinos kam
Bildquelle: © Lucasfilm / Disney

Mehr als 40 Jahre vor  „Star Wars 7“ befand sich das Sternenkrieger-Franchise noch hauptsächlich im Kopf von George Lucas. Der hatte 1974 beschlossen, genug Material für sein Herzensprojekt gesammelt zu haben und erachtete sein Script für abgeschlossen. Obwohl wir heute wissen, dass der Meister sein Werk dann doch noch mehrmals überarbeitete, lohnt ein Blick auf die Originalfassung, denn in „The Star Wars“ ist einiges ganz anders, als wir es vom Krieg der Sterne gewohnt sind. Los geht es nach einem nostalgischen Trailer.

1.843
Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung - Trailer Deutsch

So drastisch unterscheidet sich „The Star Wars“ vom Krieg der Sterne

Fangen wir mit einem Knaller an: Luke Skywalker ist in „The Star Wars“ 60 Jahre alt. Als General regiert er über den Planeten Aquilae, einer der letzten Orte, der nicht vom Imperium besetzt ist. Er ist ein Jedi-Ritter, der einst dem Imperium diente, sich aber für die Rebellion entschloss und nun von den Sith gejagt wird. Dabei steht ihm aber keinesfalls die Macht zur Hilfe, denn diese mystische Kraft gibt es nicht. Entsprechend kann Darth Vader auch nicht über ihre dunkle Seite verfügen, dennoch taucht der ikonische Schurke auch in dieser frühen Version von „Star Wars“ auf. Er hat ein mechanisches Auge und ist Kommandeur des Imperiums, weitere besonderen Kräfte hat er allerdings nicht, ist also eher eine Art Light-Version des späteren Ober-Finsterlings.

giphy

Jetzt wird es abgefahren, denn Han Solo ist in der Frühfassung seinem Kumpel Chewbacca ähnlicher als es Harrison Ford jemals sein könnte. Die Zeichner von Dark Horse Comics haben versucht, die Hulk-ähnliche Kreatur, als die Han Solo konzipiert war, bildlich darzustellen, wie ihr unten mit eigenen Augen sehen könnt.

Han Solo ist übrigens in guter Gesellschaft. Auch Prinzessin Leia und R2-D2 sind noch nicht ganz die ikonischen Helden, die wir kennen. Die Prinzessin ist ein junges Mädchen, das gerade auf’s College geht und R2-D2 kann sprechen. Ziemlich harmlose Veränderungen gegenüber ihren bekannten Versionen, wenn man sich anschaut, was George Lucas eigentlich mit den Wookies vor hatte. Die liebenswerten Zottel sollten nämlich als Killer-Maschinen Angst und Schrecken verbreiten.

Einen haben wir noch: Im Finale von „The Star Wars“ verbrüdern sich die Jedis und die Sith im Kampf gegen Darth Vader, den sie als größte Bedrohung für das Universum ausmachen. Noch Fragen?

  • Die ersten sechs „Star Wars“-Filme könnt ihr bei  iTunes, Google Play Video, Maxdome und bei Amazon Instant Video legal streamen.
  • Hier könnt ihr außerdem die ersten bewegten Bilder von Mark Hamill in „Star Wars 8“ sehen. Bonus-Frage: Kommt euch dieser ältere Herr jetzt irgenwie bekannt vor?
38.369
Star Wars Episode 8: Production Announcement

Quelle: Looper

Die Jedi-Akademie - so werdet auch ihr zu einem Meister des Lichtschwerts

Weitere Artikel zum Thema Star Wars:

Quiz wird geladen
Welcher Star Wars-Charakter bist du? (Quiz)
Was machst du, wenn dich wer verprügeln will?
Hat dir "So abgefahren ist der Star Wars Film von George Lucas, der nie in die Kinos kam " von Marek Bang gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Hayden Christensen, Natalie Portman, Ewan McGregor, Samuel L. Jackson, Harrison Ford, Mark Hamill, Liam Neeson, Keira Knightley, Christopher Lee

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Nintendo Switch: Netflix einrichten und Filme schauen – geht das?

    Eigentlich sollte man schon lange Netflix auf der Nintendo Switch schauen können. Trotz aller Beteuerungen hat man in den letzten Monaten aber nichts mehr davon gehört. Jetzt gab es seit langem wieder ein Lebenszeichen. Leider aber nicht das, auf welches die Fans wartet haben. mehr

  • VOX-Live-Stream legal und kostenlos online anschauen - So gehts

    Ihr würdet gerne VOX im Livestream online am PC oder Smartphone schauen, wisst aber nicht wie das geht und was es kostet? Lest nachfolgend, ob es einen kostenlosen VOX-Live-Stream gibt, was ihr tun könnt, wenn ihr eure Lieblingssendung verpasst habt und wie ihr auf die VOX Mediathek zugreifen könnt. mehr

  • James Bond 25: Alle News und Infos zum neuen Bond-Film

    James Bond 25 ist der neueste Film, in dem der legendäre britische Geheimagent seine Steherqualitäten beweisen darf. Ein offizieller Starttermin wurde bereits verkündet, über den Titel des Films gibt es zumindest Gerüchte und auch über die Handlung wird schon kräftig spekuliert. Die größte Frage ist aber bereits entschieden: Daniel Craig wird erneut im Auftrag ihrer Majestät böse Buben jagen und den Weltfrieden... mehr