Stahlträgermann - Heldenvorstellung

Leserbeitrag
1

This is the Adventure, of a Superhero called Steel girder Man!

Ihr mögt Superhelden wie Superman, Iron Man und so weiter? Ihr seid aber auch begeistert von Unsinn und einer netten Idee dahinter? Dann habe ich genau das richtige für euch! Den Stahlträgermann!

Aber wer ist der Stahlträgermann und warum muss ich den kennen? Diese Fragen sind ganz einfach zu beantworten. Der Stahlträgermann war früher mal ein normaler Mensch namens Mohokka, der in New York seiner Arbeit nachgegangen ist. Doch während einer Schicht, ereignete sich ein fatales Unglück nahe eines Kernkraftwerkes. Dieses Schicksalhafte Ereignis hat das Leben Mohokkas völlig umgekrempelt, denn dies war die Geburtsstunde des Stahlträgermanns. Dieser kämpft nun für das Gute in der Welt und ihr könnt dabei sein!

Erlebt die Geschichten Stahlträgermanns. Helft ihm, größer zu werden. Erzählt dazu euren Freunden und euren Kindern von ihm. Verbreitet seine Taten, besucht seine Seite und singt sein Lied und werdet Teil der S.T.M.A.C. (Stahlträgermann Assistant Crew). Seid dabei, wenn Stahlträgermann es gegen Superschurken wie Lightfire Booster oder Kalindor kämpfen muss.

Die Geschichten wachsen nach und nach und fast monatlich werden neue Geschrieben. Diese Geschichten können dann als PDF runtergeladen werden, damit man sie gedruckt lesen kann, wo man möchte. Oder man liest sie im Blog.

Besucht Stahlträgermann auf Facebook und verfolgt seine immer aktuellen Beiträge!

Für all diejenigen die ein wenig Blut geleckt haben, gibt es jetzt noch einen Auszug aus der ersten Geschichte:

 

Es war Spätsommer im Jahr 1932. New York hatte sich grade von den Börsencrash erholt und befand sich wieder im Aufschwung. Viele der heute bekannten Bauwerke befanden sich noch in Arbeit oder entstanden grad in den Köpfen der Architekten. Eines davon, sollte eine besondere Rolle der folgenden Ereignisse spielen.

Das Saint Heart Heretic Hospital befand sich mitten im Bau. Das bislang größte Krankenhaus der Welt sollte mitten in Manhatten entstehen und vielen Menschen helfen. Nicht nur für die ständig wachsende Stadt soltle das Heart Heretic wicchtig werden. Es sollte ein Mekka der Medizin und Forschung werden. Da dieses Krankenhaus seiner Zeit voraus sein sollte, war eine große Menge an Energie nötig. Infolge dessen entschied man sich, das Heretic Heart direkt neben dem ersten und einzigen zivilen Kernkraftwerk der Welt (anm. : Das angeblich erste zivile Kernkraftwerk steht im russischen Obninsk. Doch diese Lüge wurde von der Regierung verbreitet, um von den folgenden Geschehnissen abzulenken) zu bauen. Der Rohbau des Krankenhauses war schon sehr weit fortgeschritten, so dass ein riesiger Koloss aus Stahlträgern ganz New York überragte.

So kam es, dass der Indianer Mohokka, vom Stamm der Hokkasinsz (sein Brudermacht sein Geld heute mit Schuhen), nach Feierabend noch hoch oben auf dem nackten Stahlgerüst stand und arbeitete. Mohokka war ein herzensguter Mann, der ehrenamtlich beim Bau des Krankenhauses half. Seine Herkunft war für ihn immer sehr wichtig und er hätte sie niemals verleugnet. Und um dies zu zeigen, trug er immer eine kleine Feder eines Adlers im Haar. Seinen Ehrgeiz, noch spät am Abend ehrenamtlich zu arbeiten, nahm er aus dem Wissen, wie wichtig dieses Krankenhaus für ganz New York und die spätere Forschung sein würde. Mohokka wollte noch letzte Arbeiten erledigen, welche den Tag über nicht geschafft wurden, jedoch für den weiteren Verlauf des Baus sehr wichtig waren.

Die Sonne tauchte den Himmel in ein warmes Orange, als Mohokkaden den Hubschrauber hörte, der neuen Flüssigstahl für die weitere Stahlträgerproduktion des nächsten Tages lieferte. Dieser neuartige Flüssigstahl wurde zu damaliger Zeit noch per Luft an einer hängenden Torpedopfanne unterhalb des Hubschraubers geliefert, um somit eine schnelle und zielgenaue Lieferung zu garantieren.

Mohokka kümmerte sich nicht um die Lieferung und verschweißte weiter seine Stahlträger, als sich der Hubschrauber kurz vor der Ablieferung direkt über ihm befand. Die Lieferung musste schnell von statten gehen, da sich ein neuartiger, extrem stabiler Flüssigstahl im Behälter unter dem Hubschrauber befand. Dieser war besonders heiß und man hatte keinerlei Erfahrung mit dem Transport des Materials. So kam es, dass durch die enorme Hitze die Trägergurte, an dem die Torpedopfanne hing, schmolzen und sämtlicher Flüsssigstahl sich wie ein Lavastrom über das Saint Heart Heretic Hospital goss. Binnen Sekunden wurde das Gerüst aus Stahlträgern verschlungen und nahm alles in seiner direkten Umgebung mit in den Untergang. Aufgrund des geringen Platzes an und um der Baustelle, umfasste dies auch das Kernkraftwerk direkt neben der Baustelle. Flammen schossen in den Abendhimmel, Fässer explodierten und mir einen lauten Knall wurden das Saint Heart Heretic, dass Kernkraftwerk und Mohokka vom Flüssigstahl begraben…

 

Die Fortsetzung gibt es unter den unten genannten Links!

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz