Superman: Man of Steel - Laurence Morpheus Fishburne wird Perry White

Jan

Auch zwölf Jahre nach Erscheinen der Matrix ist Laurence Fishburne wohl noch immer am bekanntesten für seine Rolle als Morpheus. Im neuen Superman-Film Man of Steel hat er einmal mehr die Chance das zu ändern. Er wird Clark Kents Boss.

Superman: Man of Steel - Laurence Morpheus Fishburne wird Perry White

Perry White ist Chefredakteur des Daily Planet und damit Vorgesetzter von Superman in dessen unauffälligen Journalisten-Alltag. Und er ist weiß. Laurence Fishburne dagegen ist das nicht. Nichtsdestoweniger wird er sein schauspielerisches Talent in “Superman: Man of Steel” einbringen dürfen, um die hohen moralischen Werte von Perry White zu verkörpern. Dass seine Hautfarbe dabei nicht zum Comic passt, mag manchen perfektionistischen Fan vielleicht stören, aber gerade in seiner Paraderolle als Morpheus brillierte er in einer ähnlichen Rolle und wir White daher mit Sicherheit gerecht.

Thor wurde wegen solch einer Abweichung vom Comic boykottiert, aber das wirkt doch sehr übertreiben. Dass ein unwichtiges Detail, wie das Hautfarbe meist nun mal ist, definitiv der künstlerischen Freiheit des Filmteams zum Opfer fallen kann, ist doch kein Grund, einen ansonsten sehr guten Film zu ignorieren. Und dass “Superman: Man of Steel” von Zack Snyder und Christopher Nolan kommt, spricht doch sehr dafür, dass er sehenswert wird. 2013 gehts los.

Für noch mehr News folgt GIGA auf Twitter.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz