Stallone, Schwarzenegger & Co: Die besten Ein-Mann-Armeen der Filmgeschichte

Marek Bang

Sylvester Stallone feiert seinen 70. Geburtstag und der ewige “Rocky” ist noch längst nicht müde, seine ikonischsten Rollen auch im gesetzteren Alter zu bedienen. Doch auch Governator Arnie steht immer noch gut im Saft und legte im vergangenen Jahr mit “Terminator: Genisys” noch einmal nach. Die beiden Boliden sind längst nicht die einzigen Ein-Mann-Armeen, die alles platt machen, was sich ihnen in den Weg stellt. Wir haben uns einmal im Action-Universum umgeschaut und präsentieren euch die effektivsten und explosivsten Ein-Mann-Armeen der Filmgeschichte! 

Stallone, Schwarzenegger & Co: Die besten Ein-Mann-Armeen der Filmgeschichte
Bildquelle: ©Studiocanal / 20th Century Fox

Stallone, Schwarzenegger & Co: Die besten Ein-Mann-Armeen der Filmgeschichte

Babambambabamm! Wenn das Schlagzeug den ikonischen Rhythmus als Taktgeber im Kino vorgibt, dann wissen wir, dass der T-800 gleich um die Ecke gestampft kommt, seinen Widersacher plättet und “I`ll be back” sagen wird. Dabei hat das Kino natürlich noch mehr zu bieten als Arnold Schwarzenegger oder “John Rambo” Sylvester Stallone und so präsentieren wir euch heute die schlagkräftigsten Ein-Mann-Armeen der Actionfilmgeschichte.  Yippee-ki-yay Schweinebacke!

Wir haben eure Lust auf weitere Top-Listen geweckt? Sehr schön, hier ist eine kleine Auswahl:

Jetzt lassen wir es aber ordentlich krachen und wünschen viel Vergnügen mit Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone und den stärksten Ein-Mann-Armeen der Filmgeschichte!

Frauenpower: Das sind die 10 coolsten Frauen 2015

James Bond 007: Daniel Craig, Sean Connery & Co.

Bevor es mit Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone dreckig und schwitzig wird, beginnen wir unsere Liste mit einer vornehmen Ladung britischer Eleganz. Ob nun der klassische Bond der 1960er Jahre mit Sean Connery und Filmen wie “Goldfinger”, die flapsige Variante mit Roger Moore oder die aktuell wieder etwas kernigere Verkörperung von Daniel Craig: James Bond alias 007 ist nicht nur ein gut gekleideter Gentleman und Womanizer, sondern hat bekanntlich auch die Lizenz zum Töten und ist in der Lage, mit allen noch so gut ausgestatteten Schurken dieser Welt im Alleingang fertig zu werden.

Hier geht es zu unserem James Bond Quiz

Filme wie “Casino Royale” sind auch heute noch ein eindrucksvoller Beweis, dass eines der langlebigsten Franchise der Filmgeschichte seinen Zenit noch lange nicht überschritten hat und eine Ein-Mann-Armee auch im feinen Zwirn mit einem geschüttelten Martini in der Hand höchst effektiv daherkommen kann.

2.094
James Bond 007: Spectre - Teaser-Trailer Deutsch

Die Braut: Uma Thurman in “Kill Bill”

Aktuell beweist Charlize Theron in “Mad Max: Fury Road” eindrucksvoll, dass auch Frauen eine gute Figur im dreckigen Action-Genre abgeben können und kämpft den eigentlichen Helden Tom Hardy locker in den australischen Sand. Doch bereits vor über 10 Jahren verkörperte Uma Thurman mit “Der Braut” einen Charakter, der es vollbracht hat, als “Ein-Frau-Armee” in die Filmgeschichte einzugehen und den Männern auf dieser Liste ordentlich Angst einzujagen. In Quentin Tarantinos epischer Rachefantasie “Kill Bill ” stehen alle Zeichen auf Rache und besonders im ersten Teil des insgesamt 237 Minuten andauernden Spektakels metzelt die Braut mit ihrem scharfen Schwert alles nieder, was ihr in den Weg gestellt wird. 

Szeniastisch: Uma Thurman im Kampf mit den verrückten 88

Die brutale Konsequenz, mit der Uma Thurman als wiederauferstandenes Mordopfer ihre Peiniger zur Strecke bringt, ist in einigen Kampfszenen so dermaßen heftig in Szene gesetzt, dass selbst die Kamera kapituliert und von blutiger roter Farbe auf Schwarz-weiß umschaltet. Quentin Tarantinos Meisterwerk ist nicht nur ein Paradebeispiel an gekonnter Platzierung von Filmzitaten, sondern auch ein einmaliges Vehikel für die Kampfeskraft der “Ein-Frau-Armee” Uma Thurman.

11
Kill Bill-Vol.1

Jason Bourne: Matt Damon in der Bourne-Trilogie

Jason Bourne ist mehr als nur eine Art Junior-Bond auf Speed: In rasanten Schnitten jagt der von Matt Damon verkörperte ehemalige CIA-Agent Jason Bourne seine eigene Vergangenheit. Nach einem misslungenen Anschlag kann er sich an nichts mehr erinnern und ist gezwungen, sich auf eine aberwitzige Reise einmal um den Globus zu begeben, um seine Identität herauszufinden und sich der zahlreichen ehemaligen Freunde und Feinde zu entledigen, die ihn alle am liebsten gestern umgebracht hätten.

“Die Bourne Identität” etablierte Matt Damon 2002 als Action-Star und schuf mit dem Nahkampfexperten Jason Bourne eine neue Generation der Ein-Mann-Armee, die zwar mit weniger Muskelkraft ausgestattet ist als die Herren Stallone und Schwarzenegger, dafür aber über schier unendliche Skills und Wissen verfügt, die sie jede noch so rasante Verfolgungsjagd heil überstehen lässt.

4
Die Bourne Identität - Trailer deutsch

Paul Kersey: Charles Bronson in fünf “Ein Mann sieht rot”-Filme

Wenn Jason Bourne eine Art “Ein-Mann-Armee 2.0″ darstellt, dann ist der vom schweigsamen Charles Bronson verkörperte Rächer Paul Kersey die analoge Ur-Version ohne jeglichen digitalen Schnickschnack, Handy oder Split-Screen. In gewisser Weise überträgt der stoische Schauspieler seinen Minimalismus aus Sergio Leones Westernklassiker “Spiel mir das Lied vom Tod” in das heutige New York und tauscht seine Mundharmonika gegen einen 1970er Jahre-Anzug. “Ein Mann sieht rot” ist ein umstrittener Selbstjustizfilm über einen Architekten, der den Mord an seiner Frau rächt und Gefallen an dem Umgang mit Waffen findet.

Hier geht es zu unserer ausführlichen Kritik zu Pitch Perfect 2

Bis 1993 entstanden noch weitere vier Filme der “Death Wish”-Reihe, in denen Charles Bronson als Ein-Mann-Armee im Sakko Jagd auf allerhand böse Buben macht, da er in die staatlichen Organe nicht vertraut und einfach selbst für Recht und Ordnung sorgt. Das ist alles natürlich mehr als fragwürdig, dennoch fanden diese Filme ihr Publikum und in Punkto “Ein Mann Armee” macht Charles Bronson so schnell keiner etwas vor.

13
Ein Mann sieht rot - Trailer englisch

Mad Max: Mel Gibson & Tom Hardy im “Mad Max”-Franchise

Als ehemaliger Polizist Max Rockatansky wurde Mel Gibson 1978 nicht nur über Nacht zum Star, der Unfallarzt George Miller revolutionierte ganz nebenbei noch den Actionfilm und bereicherte das Genre mit dem legendären ersten “Mad Max”-Franchise um eine staubige postapokalyptische Variante. Zwischen 1979 und 1985 rüstete der ehemalige Polizist im Brachland gewaltig auf und stellte sich dem Kampf gegen Barbarei und Anarchie. Auch hier ist Rache zunächst das zentrale Motiv und Max pocht auf Vergeltung für den grausamen Mord an seiner Frau. Erst allmählich rückt seine größere Bestimmung in den Vordergrund und Max beginnt, für eine bessere Zukunft der Menschheit nach der Apokalypse als Ein-Mann-Armee im pervers frisierten V8 zu kämpfen.

Was wurde aus Mel Gibson?

Mit “Mad Max: Fury Road” gelang George Miller jüngst das Kunststück, ein auf allen Linien überzeugendes Sequel abzuliefern und das Franchise ohne nennenswerte Verluste ins neue Jahrtausend zu hieven. Nur Tom Hardy gelingt es nicht wirklich, in der Rubrik Ein-Mann-Armee vollständig zu überzeugen, dafür ist mit Charlize Theron als Imperator Furiosa einfach zu viel Konkurrenz im Spiel.

422
Mad Max Fury Road - Legacy Trailer englisch

Harry Callahan: Clint Eastwood in fünf “Dirty Harry”-Filmen

Mit “Coogans großer Bluff” beginnt 1968 eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Clint Eastwood und Regisseur Don Siegel, drei Jahre später setzen die beiden mit dem ersten “Dirty Harry”-Film ein markantes Ausrufezeichen der explosiv-umstrittenen Art. Im Polizeifilmklassiker sprengt Inspektor Harry Callahan die Grenzen der legalen Methoden der Polizeiarbeit und gibt in bester Bad-Ass-Manier den kompromisslosen Cop mit riesengroßer Magnum 44. Doch der Film ist in keinster Weise eine stumpfe Gewaltorgie, sondern nimmt sein Thema ernst und ist beileibe kein reaktionäres Selbstjustizvehikel, sondern findet keine leichten Antworten auf seine Fragen nach den Grenzen von Polizeigewalt.

Clint Eastwood im Porträt: Eine Würdigung zum 85. Geburtstag

Der große Erfolg von “Dirty Harry” zog bis 1989 vier Sequels nach sich, in denen der knallharte Ermittler Callahan erst wirklich zur Ein-Mann-Armee wurde, für die ihn viele bereits 1971 hielten. Um ambitioniertere Filmprojekte wie das leise Roadmovie “Honkytonk Man” zu finanzieren, gab der zwischenzeitlich zum ernsthaften Regisseur mutierte Eastwood seine Paraderolle in immer groteskeren Auftritten zum Besten, um die Kinokassen ordentlich klingeln zu lassen. One-Liner wie “Go Ahead, Make My Day” wurden diversen Schurken entgegengezischt, bevor sie trotz zahlenmäßiger Überlegenheit treffsicher zur Strecke gebracht wurden. Zum Glück sind Filme wie “Dirty Harry kommt zurück” nicht ironiebefreit und so kann man sich der Ein-Mann-Armee Harry Callahan auch heute noch genüsslich hingeben.

John McClane: Bruce Willis im “Stirb Langsam”-Franchise

Yippee-ki-yay Schweinebacke! Als Ende der 1980er Jahre der nur aus dem Fernsehen bekannte Bruce Willis die Rolle des New Yorker Polizisten John McClane im Überraschungserfolg “Stirb Langsam” übernahm, dürfte den Beteiligten noch nicht klar gewesen sein, dass sie nicht nur eines der erfolgreichsten Franchise aller Zeiten gestartet haben, sondern auch eine nicht totzukriegende Ein-Mann-Armee auf die Leinwand brachten, die bis heute für volle Kinokassen sorgt.

In mittlerweile fünf Filmen ist Bruce Willis stets der richtige Mann am falschen Ort und muss es allein mit Terroristen aufnehmen, die wahlweise ein Hochhaus in die Luft jagen wollen oder es gleich auf ganze Straßenzüge in New York abgesehen haben. Dabei ist die Ausgangslage stets die gleiche: (Weitestgehend) auf sich gestellt, bleibt John McClane stets wenig Zeit, um sehr viele Menschen zu retten und seine Ausrüstung muss er sich für seine Ein-Mann-Armee auch erst im Kampf verdienen. Besonders die ersten drei Filme sind moderne Klassiker ihres Genres und machten Bruce Willis zu einer Ikone der Ein-Mann-Armee im Kino.

9
Stirb Langsam - Trailer deutsch

John Rambo: Sylvester Stallone im “Rambo”-Franchise

Als Sylvester Stallone 1982 zum ersten Mal in die Rolle des John Rambo schlüpfte, hatte er bereits eine Oscar-Nominierung für sein Drehbuch zu “Rocky” in der Tasche und verkörperte als Boxer mit erstaunlichen Nehmerqualitäten bereits eine Art Ein-Mann-Armee im Ring. Mit “Rambo” setzte er in Punkto rabiate Kampfeskunst im Alleingang noch einen drauf. Dabei ist der erste Film weit von dem entfernt, was wir heute mit der Kampfmaschine John Rambo im Allgemeinen assoziieren.

Ted Kotcheffs Drama ist eine bittere Reflexion über die US-amerikanische Gesellschaft nach dem Vietnamkrieg, die ihren einst umjubelten und nun verhassten Vietnamveteranen keine vernünftige Rückkehr in die Zivilisation ermöglicht. Doch der Film wurde ähnlich missgedeutet wie Bruce Springsteens Lied “Born in the USA”, nur dass der Boss sich daraufhin anderen Themen widmete, während Herr Stallone seine Figur in drei herrlich grotesken und strunzdebilen Fortsetzungen wirklich zu dem werden ließ, was die Zuschauer bereits 1982 in John Rambo hineininterpretierten, nämlich eine der effektivsten, härtesten und gnadenlosesten Ein-Mann-Armeen aller Zeiten. Also, ab “Rambo 2″ bitte Hirn ausschalten und einfach nur pure Action genießen.

1.369
Rambo - Trailer englisch

T-800: Arnold Schwarzenegger im “Terminator”-Franchise

Ob als böser Roboter aus der Zukunft im ersten “Terminator”-Film oder als Beschützer der Familie Connor in den Sequels: Arnold Schwarzenegger die Rolle einer Maschine zu geben, ist sicherlich einer der größten Coups der Actionfilmgeschichte. Den moderneren Ausgaben T-1000 oder gar T-3000 ist der gute Arnie zwar unterlegen, dennoch besitzt er genügend Qualitäten und Zähigkeit, stets als Sieger vom Platz zu gehen. War der erste Teil noch ein überraschend erfolgreicher B-Film des aufstrebenden Jungregisseurs James Cameron, so ist der unverwüstliche, erstaunlich gut gealterte Kracher “Terminator 2″ nicht nur der ultimative Teil des gesamten Franchise, sondern auch der mit Abstand knackigste Leinwandauftritt der Actionikone und Ein-Mann-Armee Arnold Schwarzenegger.

Arnold Schwarzeneggers ikonischer Auftritt als T-800 in Terminator 2. Eine Würdigung.

Auch außerhalb seines Maschinen-Daseins hat es der Governator auf zahlreiche weitere Ein-Mann-Armeen gebracht, die alle mehr oder minder erfolgreich aus ihren Widersachern Kleinholz gemacht haben. Besonders zu erwähnen sind in diesem Zusammenhang der Barbar Conan und der so unterhaltsame wie dreiste 1980er-Jahre-Knaller “Commando”. In diesem Sinne: Hasta la vista, baby!

1.269
Terminator 2 - Trailer englisch

Außer Konkurrenz: Chuck Norris in allen seinen Filmen

Was wäre eine Top 10 der effektivsten Ein-Mann-Armeen ohne Chuck Norris? Der Lieblingsschauspieler von George W. Bush darf natürlich nicht fehlen, vor allem, wenn auch der Themenbereich Trash gestreift werden darf. Wer auch bei Praktiker 20 Prozent auf Tiernahrung bekommt, der darf auch das Finale unserer heutigen Top-Liste bilden. Mit Filmen wie der “Missing in Action”-Reihe hat der ehemalige Gegenspieler von Bruce Lee wahre Klassiker des stumpfsinnig-reaktionären Kinos abgeliefert und im Alleingang hunderte von Opfern niedergemetzelt.

Beliebtestes Szenario eines Chuck-Norris-Films sind böse Kommunisten oder zumindest Vietnamesen, die arme, rechtschaffene US-Soldaten gefangen halten und die gepflegt von der Leinwand geballert werden müssen. Wer solch eine Ausgangslage zumindest unfreiwillig komisch findet, der kommt voll auf seine Kosten, ebenso wie jeder Fan einer effektiven Ein-Mann-Armee, deren ungekrönter Trash-König selbstverständlich Herr Norris ist und bleibt.

16
Missing in Action - Trailer englisch

Das waren sie also, die 10 effektivsten Ein-Mann-Armeen der Filmgeschichte. Wir freuen uns natürlich über alle fehlenden Krawallmacher in den Kommentaren!

Quiz wird geladen
Bildquelle: © 20th Century Fox
Terminator-Quiz: Teste dein Wissen über T-800 Arnold Schwarzenegger!
Los geht's! Wie alt war Arnold Schwarzenegger, als er 1984 zum ersten Mal den Terminator spielte?
Hat dir "Stallone, Schwarzenegger & Co: Die besten Ein-Mann-Armeen der Filmgeschichte" von Marek Bang gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Terminator 6: Neue Trilogie mit James Cameron kommt – alle Infos und News, James Bond 007: Spectre: Trailer, Infos, Kinostart, Stirb Langsam 6: Alle Infos zu Kinostart, Besetzung, Story & zur Rückkehr von John McClane, JAMES BOND 007 - SPECTRE, Mad Max: Fury Road, Rambo 5, Rambo V, Terminator 5 - Genisys: Trailer, Kritik, Infos, Kill Bill Vol. I

Neue Artikel von GIGA FILM