The Amazing Spider-Man – neuer Trailer & Fan-Event

Martin Beck
5

Ach wäre das schön gewesen: Ein weltweites Fan-Event, das nicht nur den neuen „The Amazing Spider-Man“-Trailer vorstellt, sondern auch diverse Szenen aus dem Film zeigt und dazu –via Satellit- Interviews mit Marc Webb, Emma Stone, Avi Arad, Matt Tolmach, Rhys Ifans und Andrew Garfield führt.

The Amazing Spider-Man – neuer Trailer & Fan-Event

Dieses Fan-Event fand gestern Abend statt und ich war auch anwesend, nur war es Sony leider unmöglich, dem proppevollen Kino irgendetwas von der Live-Schalte zu zeigen. Zu sehen waren lediglich der Trailer und die weiteren Szenen, den Rest der Zeit durfte man zwei eher unlustigen Radiomoderatoren zuhören, die sichtlich Mühe hatten, die peinliche Situation irgendwie über die Runden zu bringen.

Wie gut nur, dass unsere Kollegen aus Amerika anscheinend mehr Glück hatten und ich somit zumindest die Höhepunkte des „q&a“ übersetzen kann, zusammen mit einer kurzen Beschreibung der neuen Szenen. Zunächst jedoch steht natürlich der frische Trailer in den Startlöchern, der der ersten Version klar überlegen ist und aus einem totsicheren Rohrkrepierer ein angenehm düsteres & episches Sommer-Event macht:

Toll, was? Andrew Garfield macht eine super Figur, Emma Stone trägt BLOND und Rhys Ifans kommt richtig schön eeeevil. Dazu dann gesellen sich spektakuläre Action, erstaunlich tief greifende Dialoge und eine schon jetzt spannende Mischung aus Highschool-Tralala und dramatischer Dunkelheit. Diese Szene mit dem Autoknacki z.B. – da ist alles drin, von einem Gag bis zu handfester Bedrohung. Was würdet IHR tun, wenn ihr in der Nacht einem Typ im Ganzkörper-Spinnenkostüm begegnet?

Was genau bei “The Amazing Spider-Man“ die „Untold Story“ sein soll, erklärte Regisseur Marc Webb mit der Darstellung der Beziehung zwischen Peter Parker und seinen Eltern. Peter Parker soll betont natürlich und realistisch erscheinen. Für Emma Stone wiederum besteht der Unterschied zwischen Gwen Stacy und Mary Jane Watson in der Gegensätzlichkeit der beiden Charaktere. Mary Jane verliebt sich in Spider-Man, Gwen dagegen in Peter Parker. Und was schließlich den Lizard angeht, ist auch er, so wie Peter Parker, zunächst ein Mensch mit „Schwächen“ – der aber hier, so Rhys Ifans, durch seine Verbindung zu Peter Parkers Dad eine besondere emotionale Tiefe erhält.

Für Andrew Garfield ist Spider-Man eine Rolle, die er unmöglich ablehnen konnte. Spider-Man ist ein Symbol, eine ikonische Figur, die ihm zu ungeahnter Bekanntheit verhilft. „Ich kann gar nicht glauben, dass ich hier bin“ sagte er...und kam dabei so schüchtern rüber, dass man ihm sein momentanes Spektakel namens Leben locker abkauft.

Was nun die zusätzlichen Szenen aus dem Film angeht, waren sie allesamt eher unspektakulär – was vor allem daran liegen dürfte, dass die Effekte noch nicht fertig sind, bzw. lustige „green screens“ oder herumbammelnde Computerautos zeigen. Zu Beginn gab es eine Szene in der Highschool, in der Peter Parker eine aufs Maul bekommt, dann sagt Onkel Ben (Martin Sheen) Gwen Stacy, dass Peter ein Bild von ihr auf seinem Computer hat, und schließlich darf Curt Connors (aka der Lizard) berichten, dass seine Forschungen dazu dienen sollen, seinen fehlenden Arm wieder herzustellen.

Peter kommt bei Connors in eine Art “Spinnenzimmer“, wo er anscheinend gebissen wird. Am nächsten Morgen dann hat er auf einmal Superkräfte, die zu einer Montage kaputt gehender Sachen und wilder Sprünge führen. Peter überführt einen Autodieb mit Spinnenglibber, ein Gespräch mit Gwens Papa (Dennis Leary) dreht sich darum, ob Spider-Man ein Gauner oder ein Wohltäter ist, und dann kommt ein (ziemlich fetter) Kampf mit diversen Polizisten.

Die bammelnden Computer-Autos schließlich werden vom Lizard von einer Brücke geworfen, Spider-Man muss einem einstürzenden Wolkenkratzer entkommen und Onkel Ben zitiert zuletzt den entscheidenen Satz aus den Sam Raimi-„Spider-Man“-Filmen: „Du hast keine Wahl, sondern Verantwortung.“

Regie bei “The Amazing Spider-Man“ führt Marc Webb, in den Hauptrollen spielen Andrew Garfield, Emma Stone, Denis Leary, C. Thomas Howell, Campbell Scott, Martin Sheen und Sally Field. Der deutsche Kinostart ist am 3. Juli 2012.

Hat dir "The Amazing Spider-Man – neuer Trailer & Fan-Event" von Martin Beck gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Neue Artikel von GIGA FILM