The Dark Knight Rises: 12 Tote und 38 Verletzte bei Kinoaufführung in Denver

Der lang ersehnte Kinostart von Christopher Nolans „The Dark Knight Rises“ wird von einer furchtbaren Gewalttat überschattet. Laut Polizeiaussagen hat ein maskierter Schütze während einer Aufführung des neuen Batman-Films in Dever, Colorado mindestens zwölf Menschen erschossen und viele weitere zum Teil schwer verletzt. Der mittlerweile gefasste Täter trug dabei laut Medienberichten eine Gasmaske, die an das Kostüm der Filmfigur Bane erinnerte.

The Dark Knight Rises: 12 Tote und 38 Verletzte bei Kinoaufführung in Denver

Zahlreiche Medien (Reuters, CNNSky News, Hollywood Reporter, NBC) berichteten bereits heute Morgen von einem schrecklichen Ereignis im US-Bundestaat Colorado. Mit der unlängst abgehaltenen Pressekonferenz der zuständigen Polizeibehörde herrscht nun traurige Gewissheit: Ein schwer bewaffneter Mann betrat gestern während einer Ur-Aufführung des Films „The Dark Knight Rises“ ein Kino in Denver und eröffnete das Feuer auf die Besucher. Der schwer bewaffnete Täter soll den Saal über den Notausgang betreten haben und warf kurz darauf Tränengas in die Menge. Offenbar erinnerten eine Art Schutzweste und eine vom Täter getragene Gasmaske an die Darstellung der Figur Bane. Der Mann wurde nach der grausamen Tat gefasst und befindet sich in Polizeigewahrsam. Die Polizei sucht derzeit nach Sprengstoffen, da der Täter laut Medienmeldungen bei seiner ersten Vernehmung den Besitz einer Bombe zu Protokoll gab. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und deren Angehörigen.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz