Lieferte Tom Waits die Inspiration für Heath Ledgers Joker?

Peer Göbel
4

Heath Ledgers Darstellung des Jokers war es, die The Dark Knight zu einem der besten Filme aller Zeiten machte – nicht nur in den Augen der GIGA-Community. Jetzt kursiert ein Video von 1979 auf Youtube, das eindrücklich zeigt, wer die Inspirationsquelle für Heath Ledger gewesen sein könnte – der frühe Tom Waits.

Lieferte Tom Waits die Inspiration für Heath Ledgers Joker?

Das Video, das offenbar vor kurzem von Batman-Fans entdeckt wurde, zeigt ein Fernsehinterview von 1979 mit Don Lane im Australischen Fernsehen. Die Stimme und das Verhalten von Tom Waits sind verblüffend nahe an der Joker-Verkörperung aus The Dark Knight. Ab 1:40 geht’s los:

Ledger starb im Januar 2008 an einer Medikamenten-Überdosis, nur wenige Monate nach dem Drehschluss des zweiten Batman-Films von Christopher Nolan. Im Jahr darauf erhielt er einen posthumen Oscar für seine Joker-Rolle. Zuvor spielten Tom Waits und Heath Ledger noch beide in dem Terry-Gilliam-Film “The Imaginarium of Doctor Parnassus” mit, der 2009 in die Kinos kam. Es ist allerdings unklar, ob sich die beiden dabei trafen – und auch das wäre ja erst nach der Joker-Rolle gewesen. Genauso unbekannt ist, ob der Schauspieler überhaupt mit den frühen Aufnahmen des Sängers vertraut war.

Heath Ledger wäre jedenfalls nicht der erste Schauspieler, der eine Rolle an einen Rockmusiker anlehnt – Johnny Depp bezog sich beim Fluch der Karibik natürlich deutlich auf den Rolling Stone Keith Richards, der dann ja auch in den Fortsetzungen gleich selber mitspielt.

Zum Vergleich nochmal eine Szene aus The Dark Knight:

Immer noch beeindruckend. Das macht eben den Qualitäts-Unterschied zwischen The Dark Knight und The Dark Knight Rises.

via boingboing

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz