The Love Ranger - Power Rangers als Trash-/Sex-/Alles-Eintopf

Martin Beck
1

Sollte Japan nicht eigentlich Steine schleppen und modische Strahlenanzüge designen? Es stimmt froh, dass das gebeutelte Land anscheinend immer noch Zeit findet, seinem gottgegebenen Unterhaltungsauftrag vogelwilder Weirdo-Trashorgien zu frönen.

The Love Ranger - Power Rangers als Trash-/Sex-/Alles-Eintopf

Beweisstück A: “The Love Ranger”, ein knallbuntes Allesgeht-Rip Off von den “Power Rangers” (und natürlich auch vielen, vielen anderen japanischen Superhelden-Serien à la ““). Da gibt es kurios kostümierte Bösewichter, drei süße Rangers in knappen Kostümen, Sex, Splatter, Martial Arts, herrlich rumpelige Effekte und -sofern ich denn die Bilder richtig deute- einen Hintern mit magischer Strahlkraft.

Die Handlung von “The Love Ranger” spielt im Japan der Zukunft, wo die “Die! Die! Die! Die! Squadron” die Herrschaft an sich gerissen hat und nur von den drei Love Rangers zu Fall gebracht werden kann. In den Hauptrollen spielen Jessica Kisaki, Airi Kijima und Aoi Hozumi, Regie führt Goushi Kawano.

Also denne: “Love, Friendship, Passion, Union and Victory!”

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz