Summoners War Im Wandel der Zeit

Die Evolution von Summoners War: Sky Arena

Das erfolgreiche Mobile-Rollenspiel hat in den vergangenen drei Jahren spannende Entwicklungen durchlebt. Beschwörer der ersten Stunde sind mit diesen quasi aufgewachsen, aber für alle Neueinsteiger dürfte diese Zusammenfassung der wichtigsten Meilensteine ziemlich interessant sein.

Beim inoffiziellen Startschuss am 17. April 2014 konnte noch niemand ahnen, dass Summoners War: Sky Arena zum Top-10-Dauergast in den App-Stores von 125 Ländern avancieren würde. Die Entwickler wussten zwar, dass sie ein tolles Spiel geschaffen hatten, doch die fantastische Resonanz war geradezu überwältigend. Nur zwei Monate später, am 12. Juni 2014, folgte bereits der offizielle, weltweite Release. Ein perfektes Timing, schließlich fand in Los Angeles zeitgleich die renommierte Spielemesse E3 statt. Ein doppelter Grund zum Feiern! Als Willkommensgeschenk gab es in den ersten sechs Spieltagen coole Boni und Preise für fleißige Beschwörer. Bis heute finden solche zeitlich begrenzten Events regelmäßig statt.

Download der App

Summoners War Trailer

Nach dem weltweiten Launch hätten sich die Macher auf ihren Lorbeeren ausruhen können. Stattdessen haben sie Summoners War nur wenige Wochen später um zwei wichtige Features erweitert: Gilden und das Fusionshexagramm. Hobby-Beschwörer konnten nun endlich Gilden gründen, wobei sich das Ganze damals noch auf simple Funktionen (z.B. Chat) beschränkte. Außerdem ließen sich im neuen Fusionshexagramm schwächere Monster zu prächtigen 5-Sterne-Exemplaren fusionieren.

TURM DER PRÜFUNGEN

Am 11. September 2014 feierte eines der genialsten Features von Summoners War Premiere: Der Turm der Prüfungen. Im Endeffekt handelt es sich dabei um ein gigantisches Dungeon mit 100 Ebenen. Alle zehn Stufen wartet ein mächtiger Boss auf euch. Je weiter ihr kommt, desto wertvoller werden die Belohnungen, die ihr abstauben könnt. Unter anderen winken den Spielern Energie, Kristalle, mystische und legendäre Beschwörungsrollen. Wo der Haken ist? Der Turm der Prüfungen wird alle 30 Tage zurückgesetzt. Ihr habt also 30 Tage Zeit, um bis zur 100. Ebene zu gelangen – danach müsst ihr komplett neu starten.

Gleich vier neue Bereiche wurden am 28. Oktober 2014 via Update hinzugefügt: Schloss Ferun, Wald von Aiden, Mt. Runar und die Chiruka Ruinen. Peinliche Erinnerung: Gerade als wir uns beim ersten Ausflug in den Ruinen über den zu einfachen Schwierigkeitsgrad lustig machten, betraten die mächtigen Minotauren das Schlachtfeld. Kurz: Wir bekamen eine Abreibung die sich gewaschen hat. Es war fast so als würde uns Summoners War für unseren Hochmut bestrafen. Im Rahmen dieses Updates spendierte man den Spielern außerdem neue Runen-Typen: Nemesis, Schutz, Rache und Wille.

Am 5. März 2015 folgte ein Mega-Update, auf das wirklich alle Spieler gewartet hatten: Guild-Battles! Endlich konnte man mit seiner Gilde in die Schlacht ziehen. Am 2. September desselben Jahres brachte Com2Us mit dem Nekropolis-Update einen weiteren Fan-Favoriten ins Spiel. Die Nekropolis ist ein Dungeon mit zehn Stufen und jede Ebene basiert auf einem anderen Element. Ihr braucht also nicht nur Monster mit starken Statuswerten, um hier zu bestehen. Im Endeffekt wird für jede Ebene ein maßgeschneidertes Team benötigt. Treten euch in einer Stufe beispielsweise Feuermonster entgegen, wäre eine Wassertruppe ideal. Am Ende jeder Ebene wartet der mächtige Lichkönig und mit dem ist wirklich nicht zu spaßen …

Das Fusionshexagramm, das kurz nach dem globalen Launch eingeführt wurde.
Das Fusionshexagramm, das kurz nach dem globalen Launch eingeführt wurde.
Das Gilden-Update erreichte Spieler im März 2015.
Das Gilden-Update erreichte Spieler im März 2015.

DER WELTBOSS IST ERWACHT

Für Summoners War-Spieler kam Weihnachten 2015 zwei Wochen früher. Am 10. Dezember wurde nämlich der Welten-Boss Pan’ghor erweckt. Doch nicht jeder darf sich diesem Giganten stellen – ein Monster muss mindestens Level 30 erreicht haben, bevor es an dieser riesigen Schlacht teilnehmen kann. Als weitere Neuerungen wurden der Riss der Welten-Raid und die Runenverzauberung eingeführt. Die Spieler konnten nun ihre Runen und somit auch ihre Monster zusätzlich aufwerten. Wo man die dafür benötigten Materialien bekommt? Dafür müsst ihr einfach nur den Raid-Boss erlegen!

In den folgenden Wochen und Monaten arbeiteten die Entwickler mit Hochdruck an einem Mega-Update, das am 7. September 2016 vom Stapel gelassen wurde. Nicht nur der neue Monstertyp „Homunkulus“ wurde eingeführt, sondern auch der maximale Spieler-Level auf 50 erhöht. Das war natürlich nicht alles. Zusätzliche Riss-Dungeons, Fertigungsgebäude und Runen-Typen wurden ebenfalls implementiert.

Während die Spieler daran arbeiteten, die neue Level-Grenze zu erreichen, feilten Com2Us an einem weiteren Meilenstein namens „Welt-Arena“. Diese wurde am 17. März 2017 eröffnet und erlaubt es Spielern aus der ganzen Welt in Live-Gefechten gegeneinander anzutreten. Viele Fans bezeichnen diesen Modus als das wichtigste Element von Summoners War: Sky Arena. Schließlich könnt ihr eure Fähigkeiten nicht nur in Freundschaftsspielen messen, sondern auch in Ranglistenkämpfen. Wer weiß, vielleicht schafft ihr es ja irgendwann an die Spitze der Welt?

Ihr seht also, dass die Macher von Summoners War ständig an Verbesserungen und Erweiterungen arbeiten, damit selbst Vielspieler immer wieder etwas Neues erleben. Aktuell bereiten sich die Beschwörerveteranen höchstwahrscheinlich aufs Welt-Arena-Championship vor, um sich in mehreren Ausscheidungsrunden für die Teilnahme am großen Finale in den USA zu qualifizieren.

News und Artikel zu Summoners War

  • Entwickler-Interview
  • Summoners War Weltmeisterschaft
  • App-Vorstellung
Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Media BRAND VOICE in Zusammenarbeit mit Com2uS erstellt.