Summoners War Leidenschaft in Worte gefasst

Was macht die Faszination von Summoners War aus? Jeder Spieler hat auf diese Frage wahrscheinlich eine ganz persönliche Antwort, deshalb haben wir einfach Deutschlands beste Beschwörer gefragt!

ALUCARD36

„Es war reiner Zufall, dass ich vor drei Jahren auf Summoners War gestoßen bin. Ich suchte im Playstore nach einem Mobile-Game zum Zeitvertreib und da wurde mir Summoners War vorgeschlagen. Ich habe es installiert und konnte mich seitdem nicht mehr losreißen. Die Grafik hat mich gecatched und die Vielfalt an Monstern, die in Summoners War existieren, sind der Wahnsinn. Und dann, das Beste was Summoners War jemals eingeführt hat: die Real Time Arena!

Seit die RTA erschienen ist, wollte ich immer besser werden, um mit anderen starken Spielern auf der ganzen Welt mithalten zu können. Eines Tages war es soweit, in Season 2 zählte ich zu den TOP 200 Spielern in der Real Time Arnea und wurde von Com2us eingeladen, auf einem der ersten Turniere mitzuspielen. Ich habe sehr viele Streamer, starke Summoners-War-Spieler und natürlich auch einen Teil des Com2us-Teams kennengelernt. Seit dem Turnier habe ich ein ganz anderes Gefühl beim Spielen. Ich verbinde sehr viele tolle Turniermomente mit dem Spiel. Seit kurzem teile ich meine Leidenschaft und Freude mit anderen Spielern. Ich habe angefangen auf Twitch zu streamen!

Die Community von Summoners War ist total der Hammer! Es gibt Spieler in den unterschiedlichsten Altersstufen, aus den unterschiedlichsten Ländern und dennoch teilen alle eine große Leidenschaft: Summoners War!“

Summoners War: Leidenschaft in Worte gefasst

Download der App

Summoners War: Leidenschaft in Worte gefasst

CAPCARO

„Im Januar 2015 spielten bereits mehrere Arbeitskollegen von mir Summoners War. Meine Aufmerksamkeit weckten die außergewöhnlichen Figuren (Monster), welche ich auf deren Smartphones zu sehen bekam. Meine Kollegen überredeten mich schlussendlich, es selbst mal auszuprobieren. Nach wenigen Wochen war ich Summoners War mit Haut und Haaren verfallen und das hat sich in den vergangenen Jahren nicht geändert.

Ich spüre immer noch echten Nervenkitzel beim Öffnen von Rollen, mit der immerwährenden Hoffnung auf ein neues NAT5-Monster. Auch im Dungeon eine gute Rune oder Material zu erhalten, erfreut mich jedes Mal aufs Neue. Ein besonders schönes Erlebnis: Als ich den Rang Guardian 1 in der Arena erreichen konnte. Vor Freude habe ich aus Versehen mein Tablet fallen lassen! Glücklicherweise ist es ganz geblieben.“

CapCaro streamt ihre Summoners-War-Matches und -Erlebnisse auf Twitch; noch mehr Videos von ihr findet Ihr auf YouTube.

CHAOSPRINZ

„Ich bin durch Zufall auf Summoners War gestoßen als ich ein neues Mobile-Game gesucht habe. Zu diesem Zweck habe ich eine Reihe von Spielen ausprobiert und Summoners War hat mich sofort überzeugt. Das Sammeln und verstärken von Monstern erinnerte mich stark an meine Pokémon-Tage und als ich genug starke Monster gesammelt hatte, versuchte ich mich mit anderen Spielern zu messen.

Ich liebe noch immer den Nervenkitzel, wenn ich eine Schriftrolle öffne und vielleicht ein Monster bekomme, das ich brauche bzw. noch nicht in meiner Sammlung habe. Es motiviert einfach, immer weiterzumachen. Mein höchster Rang in der Real Time Arena war bisher G2, in den nächsten Seasons versuche ich mir noch höhere Ziele zu stecken.“

Summoners War: Leidenschaft in Worte gefasst
Summoners War: Leidenschaft in Worte gefasst

REGIBANG

„Ich wurde im Sommer letzten Jahres bezüglich eines Product Placements zu Summoners War kontaktiert. Ich wollte es mir erst einmal ansehen und da es mir auf Anhieb gut gefallen hat, bin ich dem Spiel schnell verfallen. So fing bei mir alles an! Ich mag das Prinzip des ewigen Grinds. Ich kann das Spiel praktischerweise immer nebenbei laufen lassen. Abgesehen davon, haben einige Freunde mit mir angefangen und heute Raiden wir zwischendurch immer mal wieder gemeinsam.

Mich motivieren das Monsterdesign, der Sammelaspekt und das Streben einfach immer besser zu werden. Mein Tipp für Anfänger: Macht euch in aller Ruhe mit den Spielmechaniken vertraut und schaut auch mal auf Twitch bei Streamern vorbei, denn gerade bei uns in der Deutschen Community helfen wir allen, die Fragen haben und nicht mehr weiterwissen. Das Wichtigste ist aber, dass der Spaß im Vordergrund steht, dann kommt der Rest von ganz alleine.“

Ihr könnt RegiBang auf YouTube und auf Twitch folgen.

ROBBE

„Mitte 2015 stöberte ich im Netz, um neue Apps für meinem YT-Kanal zu finden. Dabei bin ich zufällig auf Summoners War gestoßen und war sofort infiziert. Mir gefallen Games mit Spieltiefe. Das ist bei mobilen Apps eher selten der Fall. Bei Summoners War hingegen war ich direkt vom Umfang und Anspruch des Spiels begeistert. Mehrere Videos folgten direkt hintereinander und ich wusste, dass ich ein wirklich tolles Spiel gefunden hatte.

Mir persönlich gefällt an Summoners War, dass es ganz viele verschiedene Wege gibt, um sein Ziel zu erreichen. Es gibt hunderte Monster, unzählige Möglichkeiten seine Monster individuell zu runen und aufzustellen und einfach daraus sein eigenes Spiel zu machen. Die unzähligen Kombinationen ermöglichen es dem Spieler, seinem Gegner immer ein Stück voraus zu sein. Ich denke hier liegt auch das Geheimnis des PVP begraben. Auf unerwartete Züge kann sich der Gegner nicht vorbereiten.

Mein größter Erfolg war es definitiv an der Meisterschaft in Paris teilzunehmen. Zwar war ich nicht als einer der besten Spieler vor Ort, durfte jedoch live für die deutschsprachigen Zuschauer das wunderbare Turnier auf dem Stream kommentieren. Spielerisch kann ich mich sehr gut an meinen Rang Top 1% in der ersten RTA Saison erinnern. Darauf bin ich heute noch sehr stolz.

Neben Summoners War produziere ich natürlich regelmäßig Videos auf Youtube und streame mehrmals wöchentlich auf Twitch.tv/robby33. Ich lade jeden ein, bei mir vorbei zu schauen und mit hunderten Zuschauern diese Leidenschaft zu teilen!“ 

Summoners War: Leidenschaft in Worte gefasst

News und Artikel zu Summoners War

  • Faszination Summoners War: Das Geheimnis eines Erfolgs
  • Die Evolution von Summoners War: Sky Arena
  • Quo vadis Summoners War? Entwickler-Interview von der gamescom 2017
  • Fragen, Antworten und Infos zur Summoners War-Weltmeisterschaft 2017
  • Summoners War World Arena Championship 2017: Das EM-Live-Event
  • Summoners War Uncoverd: Vom Einstieg bis zum Late Game
  • Summoners War: Leidenschaft in Worte gefasst
  • CapCaros ultimative Anfängerhilfe für Summoners War-Einsteiger
Summoners War: Leidenschaft in Worte gefasst

[V]SINSHEI

„Wie viele Hardcore-Fans kam ich eher zufällig auf Summoners War. Ein Freund hat es mir gezeigt und seitdem spiele ich es täglich. Ich spiele es so intensiv, weil ich Games nicht casual spielen kann und immer einer der Besten sein will. Deshalb stehe ich auch auf Dota 2, denn ich mag Online Competitive Games einfach.

Was mir an Summoners War wirklich am meisten Spaß macht, ist die stetige Verbesserung durch neue Runen und die Entwicklung eigener Strategien. Um beispielsweise am Anfang schnell voran zu kommen, muss man als erstes einen sogenannten Fodderfarmer (zB. das Monster Lapis) leveln. Ein Fodderfarmer ist ein Monster, welches dank seiner Fähigkeiten in der Lage ist, ein Dungeon allein zu bestreiten. So kann der Spieler die restlichen freien Plätze des Teams mit schwachen Monstern auffüllen. Diese schwachen Monster dienen dann als Fodder (Futter), um stärkere Monster zu verbessern.“

Auch [V]Sinshei könnt Ihr auf Twitch folgen.

THÁNH-ĐỎ5

„Auch mir wurde Summoners War von einem Freund empfohlen. Ich fand es sofort interessant und habe seitdem quasi nicht mehr aufgehört zu spielen. Die Darstellung der Monster im Spiel hat mir sehr gut gefallen. Zudem kann man Summoners War in Echtzeit (Real Time Arena, Raid) sowie Offline (bspw. Dungeons oder die normale Arena) spielen. Durch die vielen regelmäßigen Updates kommen immer wieder neue Herausforderungen hinzu. Das begeistert mich bis heute.

Vor allem die Real Time Arena hat es mir angetan. Man darf zu keinem Moment unkonzentriert sein, wenn man seine eigenen Monster wählt und ein Monster des Gegners für den Kampf sperrt. Generell gilt natürlich auch, regelmäßig an seinen Kampfstrategien zu feilen, immer wieder neue Taktiken zu entwickeln und auszuprobieren. Nur so kann man auf die verschiedenen Gegner und ihre Teams passend reagieren. Dabei spielen nicht nur die Monster allein eine große Rolle, vielmehr sind es die ausgerüsteten Runen, welche den Unterschied ausmachen. Den zweiten Platz im Summoners War-Turnier in Paris zu erreichen, ist definitiv der absolute Höhepunkt meiner Beschwörer-Karriere!“

Summoners War: Leidenschaft in Worte gefasst

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Media BRAND VOICE in Zusammenarbeit mit Com2uS erstellt.