Google Glass: Kompatibel mit dem iPhone

Sven Kaulfuss
10

Früher galten Brillenträger nicht unbedingt als der Inbegriff der Coolness und Lässigkeit. Dies dürfte sich mit Google Glass zum Ende dieses Jahres ändern. Der smarte Augenzwicker dient als Fenster zur digitalen Welt und ist das derzeit angesagte Projekt im Hause Google. Wie man jetzt erfuhr, wird Google Glass zukünftig auch mit dem iPhone zusammenarbeiten.

Google Glass: Kompatibel mit dem iPhone

Autor Joshua Topolsky von The Verge hatte Gelegenheit, sich Google Glass schon jetzt näher anzuschauen. In seinem Artikel erwähnt Topolsky ebenfalls die Kompatibilität zum iPhone.

The device gets data through Wi-Fi on its own, or it can tether via Bluetooth to an Android device or iPhone and use its 3G or 4G data while out and about. There's no cellular radio in Glass, but it does have a GPS chip.

Demnach besitzt Google Glass keinen eigenen Mobilfunkchip, nutzt für seine Funktionen jedoch die Mobilfunkanbindung (3G und LTE) des Smartphones (Android und iPhone) über eine Bluetooth-Verbindung. Selbst besitzt Google Glass Wi-Fi und ein GPS-Modul.

Im Dunkeln bleibt zum jetzigen Zeitpunkt jedoch die Tiefe dieser Zusammenarbeit, meint: Noch ist nicht bekannt, welche Funktionen von Google Glass durch das iPhone direkt unterstützt werden. Verwunderlich ist die Kompatibilität nicht. Zwar steht Google mit Android in unmittelbarer Konkurrenz zu Apples iOS, dennoch entwickelt der Anbieter den Großteil seiner Anwendungen und Dienste auch für das System des Mitbewerbers.

Apples iOS beinhaltet eine Programmierschnittstelle für Zubehör von Drittanbietern, die „Endkontrolle“ entfällt hierbei jedoch noch immer an Apple, nicht zuletzt durch das Freigabeprozedere im App Store.

Wunschkonzert: 15 Produkte, die es von Apple noch nicht gibt GIGA Bilderstrecke Wunschkonzert: 15 Produkte, die es von Apple noch nicht gibt

Google Glas: Preis und Verfügbarkeit

Google Glass soll noch Ende dieses Jahres für den normalen Endkunden zu erwerben sein. Zu diesem Zweck plant Google eigene Ladengeschäfte in den Vereinigten Staaten zum selben Zeitpunkt zu eröffnen. Zuvor konnten Interessierte sich vorab noch bis Samstag als „Google Explorer“ bewerben, um so Google Glass schon vorher in den Händen halten zu können. Einen Preisvorteil für diese Early Adopters gibt es nicht, auch sie müssen für dieses vergnügen 1.500 Dollar zahlen und einen Wohnsitz in den USA haben.

Artikel-Tipp: Kollege Flavio befindet sich gerade auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Dort entdeckte er eine Alternative zu Google Glass. Die Smart Glasses Vuzix ist ebenso für Android-Smartphones gedacht, später soll aber auch iOS die Brille nutzen können.

Via 9to5mac.
Bildquellen: Apple und Google

Weitere Themen: iPhone 4s, iPhone 5, iPhone 4, Google

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz