Brandneue AMD Radeon HD 7950 spielt ganz oben mit

Matthias Schleif
3

Nicht nur in der Fussball Bundesliga gilt, was Andi Möller seinerzeit über die Gruppe der Titelanwärter gesagt hat, auch beim Kampf um den Thron der weltbesten Grafikkarte “wird die Breite in der Spitze immer dichter”. Der Rekordmeister NVidia GTX590 konnte zwar durch AMDs neuesten Emporkömmling Radeon HD 7950 noch nicht von Platz 1 verdrängt werden, den “heißen Atem im Nacken” dürfte dieser jedoch schon spüren.

Brandneue AMD Radeon HD 7950 spielt ganz oben mit

Offensichtlich wurden am Wochenende die ersten Käufer mit einer der neuen AMD Radeon HD 7950 beliefert, die auf dem selben Chip beruht, wie ihr “großer Bruder”, das Modell Radeon HD 7970. Nur wenige Stunden später finden sich bereits dutzende Videos mit Testergebnissen auf den Videoplattformen, aber auch die Kollegen von der ComputerBase haben sich über die Leistungsfähigkeiten des Referenzdesigns ausgelassen.
In einem unglaublich ausführlichen Testbericht mit insgesamt 15 Seiten (!!) Umfang vergleichen sie den Neuling in alle Richtungen und ordnen am Ende die Liga neu.

Zitat: Bei der Radeon HD 7950 können wir zwischen der original und der selbst aufgetragenen Wärmeleitpaste keinerlei Differenzen mehr feststellen – so wie es im besten Fall sein sollte.

Zusätzlich vergleichen sie die AMD Radeon HD 7950 auch noch mit einer leicht aufgebohrten PowerColor PCS+-Variante mit verbesserter Belüftung und dadurch noch geringerer Geräuschentwicklung, was sich offensichtlich auch auf die Leistung positiv ausgewirkt hat.
“Klar vorbeiziehen” könne AMDs Radeon HD7950 an seinem Haupt-Konkurrenten NVidia Geforce GTX 580, woran man nach ersten Benchmark-Veröffentlichungen in der letzten Woche noch zweifeln durfte. Damit schnappt sich der Neuling auf Anhieb den zweiten Platz in der “Hall of Fame” der besten Grafikkarten, nur getoppt von seinem eigenen Zwillingsbruder, der erwähnten PCS+-Version, und NVidias Platzhirschen Geforce GTX 590.

Der eigentliche Sieger, die eigentliche Kaufempfehlung und die eigentliche Überraschung sei also die Radeon HD 7950 PCS+-Zwillingsversion, die trotz 8% besserer Leistung voraussichtlich nur 10,- Euro teurer sein werde. Von den vielen Benchmarkergebnissen, die ihr euch bei der ComputerBase ansehen könnt, sei hier nur mal die 3DMark11-Marke genannt: knapp 11.400 Punkte können sich wohl wirklich sehen lassen. Besonders begeistert hat die Kollegen, wie leise die Karte auch unter Last bleibt, was sie zu dem abschließenden Satz treibt:

Zitat: Eine so leise und gleichzeitig so schnelle Grafikkarte haben wir noch nie in unserem Testlabor gehabt. Schlichtweg vorbildlich! Sollte der Preis der Grafikkarte tatsächlich nur zehn Euro über dem des Referenzdesigns liegen, heißt es Zugreifen. Die Referenz ist gut, diese Karte ist besser.

Glückwunsch, AMD!

Weitere Themen: AMD

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz
}); });