Lightning-Stecker: Apple lädt Zubehör-Hersteller zu Treffen in China ein

von

Die Präsentation des iPhone 5 und des Lightning-Anschlusses ist schon über einen Monat her. Entsprechendes Zubehör ist aber noch nicht wirklich erhältlich. Im November will sich Apple nun mit Herstellern in China treffen, um den neuen Anschluss im Rahmen des “MFi”-Programms zu besprechen.

Lightning-Stecker: Apple lädt Zubehör-Hersteller zu Treffen in China ein

Hersteller von MFi- oder “Made for i”-Produkten müssen eine Lizenzgebühr an Apple bezahlen, können dafür aber entsprechende Logos auf ihren Verpackungen platzieren. Außerdem erhalten sie technische Unterstützung von Apple. Das nun für die Zeit vom 7. bis 9. November angesetzte Treffen in einem Sheraton-Hotel im chinesischen Shenzhen ist einer der Vorteile, den Mitglieder genießen.

Das Treffen dreht sich nicht nur, aber eben auch um den Lightning-Anschluss, wie das Programm zeigt, das 9 to 5 Mac vorliegt. Andere Themengebiete sind – unter anderem – AirPlay, Bluetooth und WLAN. Der neue iPhone-Anschluss dürfte für die Hersteller aber besonders interessant sein.

TechCrunch will derweil erfahren haben, dass Apple die Hersteller selbst mit Lightning-Steckern ausstatten will, die diese dann in ihre Hardware integrieren können. Die Auslieferung der Stecker erfolge, sobald Apple sich von der Qualität des jeweiligen Produktes überzeugt habe. Das Unternehmen scheint also wieder einmal bemüht zu sein, die Zügel selbst in der Hand zu behalten. Allerdings soll der Preis, den Apple für die Stecker verlangt, der TechCrunch-Quelle zufolge “sehr fair” sein.

Apple verbaut viel Technologie wie einen speziellen Sicherheits-Chip in den Lightning-Steckern, so dass die Herstellung von Zubehör ohne Apples Segen vergleichsweise kompliziert – wenn auch nicht unmöglich – ist.

Der Lightning-Stecker ist der Nachfolger des von Apple bisher verwendeten 31-Pin-Dock-Steckers, den das Unternehmen in zahlreichen iPod-, iPad- und iPhone-Generationen verwendete. Mit dem Lightning-Anschluss wollte Apple im iPhone 5 und iPad mini vor allem Platz sparen, um die Geräte kompakter zu designen.

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz