Apple-Fernseher: Foxconn steht bereit

von

Viele warten – teilweise schon seit Jahren – darauf, dass Apple einen eigenen Fernseher veröffentlichen wird. So auch der Apple-Partner Foxconn – der quasi vorsorglich schon eine entsprechende Infrastruktur erschaffen hat.

Apple-Fernseher: Foxconn steht bereit

Die New York Times (via Mac Rumors) berichtet unter Berufung auf Analysten, wie Foxconn versucht, sich von Apple und dem iPhone unabhängiger zu machen, um mehr Stabilität für sich selbst zu gewährleisten. Dazu gehöre auch die Millionen-Investition bei Sharp.

Foxconn beziehe Fernseher-LC-Displays von Sharp und müsse diese auch in ausreichenden Stückzahlen absetzen, um die Produktionskosten pro Display so niedrig wie möglich zu halten. Zu diesem Zweck produziere das Unternehmen mittlerweile in Zusammenarbeit mit RadioShack und Vizio mittlerweile auch eigene Fernseher-Modelle und trete somit auch indirekt in Konkurrenz zu anderen Partnern. Die “Foxconn-Fernseher” verkaufe das Unternehmen zum Produktionspreis oder sogar mit Verlust, um die Produktionszahlen weiterhin hoch zu behalten.

Gleichzeitig hoffe Foxconn aber auch auf den Einstieg eines weiteren Großkunden in den Fernseher-Markt – nämlich Apple. Die befragten Analysten glauben, dass Foxconn die Investition in Sharp und den Einstieg auf den Fernseher-Markt nicht vorangetrieben hätte, wenn das Unternehmen nicht mit einem Apple-Fernseher rechnen würde. Ob Foxconn diesbezüglich aufs richtige Pferd setzt, bleibt abzuwarten.

Weitere Themen: iTunes für Mac, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz