Apples Wohnzimmer-Pläne: Warum der Fernseher nicht entscheidend ist

Das Lieblingsthema der Gerüchteküche bleibt der Apple-Fernseher – doch viele fragen sich, ob sich ein Einstieg in einen so etablierten Markt wie den der HD-Fernseher lohnen würde. Der Chef der Videoplattform Brightcove meint zu wissen, wie Apple die Sparte revolutionieren könnte – ohne, dass der Fernseher selbst entscheidend wäre.

Apples Wohnzimmer-Pläne: Warum der Fernseher nicht entscheidend ist

Tim Cook: Apple will “weiter an dieser Schnur ziehen”

Jeremy Allaire, Gründer und CEO von Brightcove, hat sich Gedanken zu Apples Zukunft im Wohnzimmer gemacht. Der eigentliche Apple-Fernseher ist für ihn fast nebensächlich; wichtiger sei, welche Schritte in diesem Bereich bisher gemacht habe. Dazu passen auch die Aussagen des Apple-CEO Tim Cook, der im Rahmen der “D”-Konferenz erklärte, dass die bisherige Entwicklung des Apple TV interessante Optionen aufzeige und Apple weiter “an dieser Schnur ziehen” werde, um zu sehen, was passiert.

Abkommen mit Rechteinhabern wäre zu kompliziert

In seiner Kolumne für All Things D, dem Veranstalter eben jener “D”-Konferenz, erklärt Allaire, dass es für Apple schwierig wäre, eine Alternative zum bisherigen Kabel- oder Satellitenfernsehen aufzubauen: Alle Fernsehsender und Rechteinhaber in ein Boot zu bekommen, sei viel zu kompliziert. Allerdings sei das Ganze auch gar nicht nötig: Apple könnte das bisherige Kabel-Fernsehen-Angebot einfach als “App” in seine eigene Fernseher-Plattform integrieren, wobei die Integration durch entsprechende Programmierschnittstellen sehr eng ausfallen könnte.


AirPlay als Schlüsseltechnologie

Viel entscheidender für Apples Erfolgsaussichten sei die Fortentwicklung bestehender Apple-Technologien – namentlich AirPlay und AirPlay Mirroring. Für ein wirklich neues Fernseh-Erlebnis könnte eine engere Anbindung ans iPhone und iPad sorgen, der Fernseher könnte sich so in eine echte Plattform für digitale Inhalte verwandeln. Einen ersten Schritt in diese Richtung hätten bereits einige Apps wie die der US-Baseball-Liga gemacht, die weitere Informationen zum laufenden Baseball-Spiel auf einem iPad anzeigt, während die eigentliche Video-Liveübertragung auf dem Fernseher läuft.

Eine neue Apple-TV-Generation?

In Sachen Hardware könnte Apple mit einer neuen Generation des Apple TV letztendlich jeden Fernseher zu einem Apple-Fernseher machen. Allaire kann sich vorstellen, dass dieses Gerät nicht mehr wie eine kleine Box aussähe, sondern vielmehr eine schmale “Leiste” würde, die sich auf der Oberseite eines Fernsehers anbringen ließe. Dort könnte das Gerät – ähnlich wie die entsprechende Leiste des Nintendo Wii – Bewegungen des Benutzers erkennen, aber durch eine integrierte Kamera auch Videochats ermöglichen oder durch ein integriertes Mikrofon eine Sprachsteuerung. Letztere könnte aber auch über das verbundene iPhone oder iPad funktionieren.

Fernseher eher als Premium-Nischenprodukt

Dennoch kann sich auch Allaire vorstellen, dass Apple einen eigenen Fernseher verkaufen wird. Warum das Unternehmen sich auf einen Markt wagen sollte, in dem sich Kunden nur selten ein neues Gerät leisten? “Weil sie es können”, so der erste Grund des Brightcove-Geschäftsführers. Und: Weil es ein wunderschönes Produkt würde, das die jüngsten Innovationen in Sachen Display-Technologie mit sich brächte – und Apple es für einen Premium-Preis verkaufen würde, um die eigene Gewinnmarge zu halten.

Nach dieser Auffassung wäre ein Apple-Fernseher also durchaus möglich und sinnvoll, jedoch für Apples Wohnzimmer-Pläne gar nicht der entscheidende Faktor. Allaires Gedanken sind insoweit zumindest nachvollziehbar.

WWDC 2012 — GIGA ist live dabei: Mehr Infos, Live-Ticker und mehr gibt’s hier!

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Apple Fernseher

Weitere Themen: Apple TV, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz