iOS-Karten und Apple-Fernseher: Will Apple zu viel Kontrolle über Inhalte?

von

Musik-Player, Smartphone, Tablet – welchen Markt möchte Apple als nächstes revolutionieren? Seit Jahren geistert ein Apple-Fernseher durch die Gerüchteküche. Ein Kolumnist glaubt, dass sich Apple mit einem solchen Schritt überheben könnte – und stellt einen Zusammenhang zur iOS-6-Karten-App her.

iOS-Karten und Apple-Fernseher: Will Apple zu viel Kontrolle über Inhalte?

Holman Jenkins vom Wall Street Journal glaubt – so die Überschrift seines Kommentars -, dass ein Fernseher Apples “Verderben” werden könnte. Zunächst verweist Jenkins aber auf die Karten-App des iOS 6, die dem Unternehmen in diesen Tagen viel Kritik einbringt. Doch was hat diese mit dem Fernseher zu tun?

Seit Jahren spielt Apple offenbar mit dem Gedanken, einen Fernseher zu veröffentlichen oder die Set-Top-Box Apple TV zu veröffentlichen. Der Grund, warum diese Pläne sich bisher nie materialisiert haben, scheinen Inhalte und schwierige Verhandlungen mit Rechteinhabern zu sein: Bisher konnte sich das Unternehmen offenbar einfach nicht mit Kabelfernsehen-Anbietern darauf einigen, dem bisherige Fernsehprogramm eine Apple-”Verpackung” zu verpassen

Hier sieht Jenkins einen Zusammenhang mit der Karten-App: Apple scheint nicht von der Strategie abweichen zu wollen, nicht nur das eigentliche Produkt, sondern auch jeden weiteren Aspekt bis hin zu den Inhalten kontrollieren zu wollen. Deswegen habe Apple sich von Google als Anbieter für iOS-Karten gelöst, obwohl das eigene Kartenmaterial qualitativ deutlich hinter dem von Google liegt. Und deshalb komme das Unternehmen in Sachen Fernseher nicht voran.

Apple verhalte sich diesbezüglich ein wenig wie Microsoft – auch Apples früherer Lieblingskonkurrent aus Redmond konzentriere sich eher auf eine “Strategie” als auf einzelne Produkte. Apple müsse sich aber von der für digitale Inhalte verfolgten Strategie lösen, da die Rechteinhaber von Fernsehprogramm nicht so sehr auf einen Partner wie Apple angewiesen seien wie seinerzeit die Musikindustrie oder auch Buchverleger.

Fernsehprogramm-Anbieter wollten eben kein geschlossenes System, wie Apple es ihnen bieten könne, sondern eines, das mit vielen verschiedenen Geräten kompatibel ist. Entsprechende Angebote bestünden bereits in Form von Produkten wie Netflix oder Amazon Instant Video. Apple drohe, hier, durch mangelnde Flexibilität den Anschluss zu verpassen. Eben das könne aber langfristig auch positiv für Cupertino sein: Sobald Apple zugeben werde, in Sachen Fernsehen versagt zu haben, wäre das ein gutes Zeichen für das Unternehmen.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Apple Fernseher

  • von Florian Matthey

    Ein Apple-Fernseher hält sich seit Jahren in der Gerüchteküche, zuletzt ist es diesbezüglich aber wieder etwas stiller geworden. Ein Analyst hat sich kürzlich mit Apples Internet-Dienstleistungs- und -Software-Chef Eddy Cue getroffen – und meint, herausgehört...

  • von Florian Matthey

    “Hat Apple keine Ideen mehr?”, fragt sich ein US-Kolumnist: “Dünner, schneller, leichter, aber nichts Neues”, so seine Beobachtung. Tatsächlich hat Apple seit dem ersten iPad im Jahr 2010 nichts wirklich Neues mehr vorgestellt. Daher stellt sich die Frage: Was...

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

  • Kostenlose und reduzierte Apps...

    Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone,...

    Hier sind sie wieder, die kostenlosen und reduzierten Apps für iPhone, iPad, iPod touch und Mac. Mit dabei: Musikfernsteuerung, Knobeleien und ein RAW-Entwickler... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz