Neben neuen iPhones wird Apple auf dem morgigen Special Event wohl auch eine Apple Watch mit LTE-Chip vorstellen. Jetzt sickern Details dazu durch, in welchem Verhältnis die Watch zum iPhone-Handyvertrag stehen wird.

Apple Watch Series 3 mit LTE-Chip: Bekommt sie eine eigene Handynummer?

watchOS 4: Beta verrät Details zur LTE-Funktionalität

9to5Mac hat offenbar nicht nur die Golden-Master-Version des iOS 11, sondern auch des watchOS 4 in die Finger bekommen. Die Website zieht aus den Konfigurationsdateien der Watch-Firmware einige Rückschlüsse auf die Funktionalität der LTE-Anbindung der dritten Generation der Apple Watch.

Apple Watch Series 3 telefoniert mit iPhone-Handynummer

Die „Apple Watch Series 3“ soll bekanntlich erstmals einen LTE-Chip bekommen und somit auch ohne eine direkte Verbindung zum iPhone mit dem Mobilfunknetz kommunizieren können. Die Watch wird dafür aber offenbar keine eigene SIM-Karte bekommen und auch keinen eigenen Mobilfunkvertrag, der mit einer eingebauten SIM funktionieren würde. Stattdessen werden Watch-Besitzer die Handynummer und somit auch den Vertrag ihres iPhones mitbenutzen. Wer also mit der Apple Watch Series 3 unterwegs ist, sein iPhone nicht dabei hat und einen Anruf aufs iPhone bekommt, kann diesen dann auch mit der Watch entgegen nehmen.

Apple Watch Series 2: Close Your Rings
6.279 Aufrufe

Wahrscheinlich werden Benutzer für die „Watch-Funktion“ eine zusätzliche Gebühr zahlen müssen. Auch Datenverbindungen würden dann über denselben Vertrag abgerechnet. Einige Einträge in den Dateien beziehen sich auf einen „vorinstallierten“ Handyvertrag – dieser kommt wohl dann zum Einsatz, wenn Benutzer die Apple Watch direkt über einen Mobilfunkbetreiber erwerben.

Ob Apple auch hierzulande mit allen oder nur mit einigen Mobilfunkbetreibern zusammenarbeiten wird, um die LTE-Funktion der Apple Watch Series 3 mit dem iPhone-Vertrag zu verbinden, bleibt abzuwarten. Möglicherweise wird es aber schon im Rahmen der morgigen Präsentation auch hierzu erste Informationen geben. GIGA APPLE wird in Cupertino vor Ort sein und wie immer mit einem Liveticker berichten.

Quelle: 9to5Mac

* gesponsorter Link