Apple heuert iWatch-Experten an: Produktstart wohl erst 2014

von

Apples Smartwatch, prophetisch „iWatch“ genannt, erscheint möglicherweise erst im Jahr 2014. Berichten zufolge engagiert der Hersteller derzeit haufenweise Techniker und Entwickler für das Projekt. Das vorhandene Personal scheint nicht zu genügen.

Apple heuert iWatch-Experten an: Produktstart wohl erst 2014

Um noch in diesem Jahr mit dem Verkauf der iWatch zu starten, was bisher von einigen Beobachtern vermutet wurde, scheint die bestehende Crew nicht auszureichen. Informationen der Financial Times zufolge hat Apple damit begonnen, „aggressiv“ nach neuen Mitarbeitern zu suchen, die an der Smartwatch arbeiten sollen.

Eine neue Perspektive auf Probleme, frische Ideen oder bisher ungedachte Ansätze — all das könnte eilig eingeholtes Personal dem Projekt bringen. Personen zufolge, die mit dem Projekt bei Apple vertraut seien, deutet dies auf „größere Probleme mit dem Produkt hin, die man bisher nicht lösen konnte“. Ob das stimmt, oder ob die aktuelle Größe des iWatch-Teams schlichtweg nicht ausreicht, um sich in eine ganz neue Produktkategorie vorzuwagen, ist nicht bekannt.

In jedem Fall deutet der plötzliche Schub an Einstellungen darauf hin, dass es in diesem Jahr nichts mehr mit der iWatch wird. Zuvor hatte ein bestehendes Mitglied des Projektteams erwogen, Apple zu verlassen. Daraufhin habe man ihm ein Angebot gemacht, dass er nicht ablehnen konnte (mehr Gehalt).

Die Tech-Welt geht davon aus, dass Apple in einer seiner nächsten Produktankündigungen eine eigene Smartwatch präsentieren wird. Diese soll Funktionen bieten, die weit über das hinaus gehen, was aktuelle Geräte können. Wie diese Uhr heißen soll, wann sie kommt und ob überhaupt, ist indes ungewiss.

Tim Cook hatte in einem Interview vor wenigen Wochen zwar angedeutet, dass Apple sich sehr für so genannte „tragbare Technologien“ interessiere, aber natürlich nichts Konkreteres gesagt.

(via MacRumors)

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz