iWatch: Analyst sagt Veröffentlichung erst für zweite Hälfte 2014 voraus

von

Neben dem Apple-Fernseher hofft die Gerüchteküche auf eine iWatch als das nächste revolutionäre Produkt von Apple. Ein Analyst glaubt jedoch erst an eine Veröffentlichung in der Apple-Armbanduhr in der zweiten Jahreshälfte 2014.

iWatch: Analyst sagt Veröffentlichung erst für zweite Hälfte 2014 voraus

Der KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo, dessen Vorhersagen in der Vergangenheit einigermaßen zuverlässig waren, äußert sich zum Thema iWatch – und ringt allen, die an so einem Gerät interessiert wären, noch etwas Geduld ab. Nicht im Jahr 2013, sondern erst im Jahr 2014 – und zwar in der zweiten Jahreshälfte – sei mit der Veröffentlichung der Apple-Armbanduhr zu rechnen.

Einerseits benötige Apple noch Zeit, um eine iWatch-Version des iOS zu entwickeln. Dieses Jahr seien die Entwickler noch zu sehr mit den neuen Versionen fürs iPhone und iPad beschäftigt – das iOS 7 soll Gerüchten zufolge größere Neuerungen mit sich bringen als seine Vorgängerversionen. Außerdem seien Komponenten für am Körper tragbare Computer noch nicht ausgereift genug. Deshalb sei es wahrscheinlicher, dass die Massenproduktion der iWatch erst in der zweiten Hälfte 2014 und nicht etwa schon in der zweiten Hälfte diesen Jahres beginnen werde.

Als wichtige Features der iWatch glaubt Kuo an eine direkte Anbindung an andere Apple-Geräte wie das iPhone oder das iPad. Auch eine engere Einbindung biometrischer Funktionen – gemeint sind wohl Komponenten wie Fingerabdruck- oder Puls-Sensoren – sei wahrscheinlich. Damit werde Apple einerseits die Sicherheit seiner Geräte erhöhen, aber auch mehr Fitness- beziehungsweise Gesundheits-Anwendungen ermöglichen.

Bei dem Design der iWatch werde Apple auf mit dem iPod nano und mit iPhone-Zubehör gesammelte Erfahrungen zurückgreifen. Ähnlich wie beim iPod nano und beim iPad mini werde Apple für die iWatch auf GF2-Touch-Technologie setzen. Diese erlaubt eine besonders dünne Bauweise, da die Touch-Sensoren keine eigene Schicht einnehmen, sondern direkt ins Display integriert sind. Die Länge Bildschirmdiagonale des iWatch-Displays soll bei 1,5 bis 2,0 Zoll liegen.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

iWatch


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz