HTC First: Facebook-Phone in den USA ein Flop (Short News)

von

Lange hatten wir darauf gewartet, dass das Facebook-Phone kommt. Dann kam es als HTC First auf den Markt und bot sogar die Möglichkeit, die Facebook-Oberfläche zu deaktivieren. Geholfen hat es anscheinend nicht.

HTC First: Facebook-Phone in den USA ein Flop (Short News)

Wie bgr aus verlässlichen Quellen erfahren hat, soll der amerikanische Provider AT&T, bei dem das HTC First verkauft wird, den Vertrag mit HTC nicht verlängern wollen. Angeblich sollen weniger als 15.000 Einheiten verkauft worden sein, obwohl der Preis von $99.99 auf $0.99 im Zweijahresvertrag gesenkt wurde.

Abgesehen davon, dass das Smartphone bei den Kunden keinen Zuspruch gefunden hat, sollen auch die Verkäufer wenig überzeugt von der Facebook-Oberfläche gewesen sein, weshalb das First nur selten empfohlen worden sei. Es läuft wohl darauf hinaus, dass HTC nach Auslaufen des Vertrages mit AT&T die nicht verkauften Einheiten zurücknehmen muss.

Auch wenn HTC und AT&T diesen Informationen widersprechen, so wäre es nicht das erste HTC-Experiment, das scheitert (Beispiel HTC ChaCha). Bei uns kann das Gerät derzeit nur , Releaseinformationen gibt es keine.

Quelle: bgr

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz