iPad 5 und iPad mini 2 angeblich beide mit Apple-A7X-Chip

von

Wann kommen die neuen iPads? Ein Analyst berichtet nun, dass Apple zum Jahresende ein iPad 5 und iPad mini 2 vorstellen wird – und dass beide einen Apple-A7X-Prozessor bekommen.

iPad 5 und iPad mini 2 angeblich beide mit Apple-A7X-Chip

Der KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo, der mit seinen Vorhersagen in der jüngeren Vergangenheit oft richtig lag, äußert sich zu Apples Plänen bezüglich des iPad. Ursprünglich habe Apple geplant, das zweite iPad mini mit einem Retina Display erst Anfang 2014 zu veröffentlichen. Allerdings habe das Unternehmen eingesehen, dass sich dann zu viele potentielle Kunden für Konkurrenzprodukte mit hochauflösenden Displays interessieren könnten – beispielsweise für das neue Nexus 7.

Deswegen habe sich Apple entschieden, die Veröffentlichung vorzuziehen. Dies werde zwar zur Folge haben, dass zum Start des Gerätes nicht genügend Stückzahlen zur Verfügung stehen würden. Dennoch sei es wichtig, das Gerät früh genug vorzustellen, damit interessierte Kunden auf die Verfügbarkeit des iPad mini 2 warten, statt zum Konkurrenzprodukt zu greifen.

Interessanterweise glaubt Kuo auch, dass Apple dem iPad mini 2 nicht nur ein Retina Display, sondern auch einen Apple-A7X-Chip spendieren wird – das Gerät werde also in Sachen Prozessor mit dem iPad 5 auf einer Stufe stehen. Aktuell befindet sich im iPad 4 der Chip A6X und im ersten iPad mini der A5; das iPad mini entspricht somit dem iPad 2.

Laut Kuo sei dieses Gleichziehen in Sachen Prozessor nötig, um ein Retina Display zu betreiben. Allerdings hatte bereits das iPad 3 ein Retina Display und arbeitete mit einem Apple A5X – das X steht jeweils für einen optimierten integrierten Grafikchip. Zumindest diesen Teil der Vorhersage Kuos sollte man mit Vorsicht genießen, denn immerhin lautet Apples Strategie mit dem ersten iPad mini noch, aus Kostengründen ältere Hardware in einem neuen Produkt zu verwenden.

Der Analyst glaubt aber auch, dass im Jahr 2014 dann ein weiteres neues iPad mini erscheinen werde, das wiederum mit dem Chip Apple A6 arbeiten soll. Hierbei soll es sich um eine günstigere Variante des Gerätes ohne Retina Display handeln. Vielleicht soll dieses Gerät dann wie das iPhone 5C ein Plastik-Gehäuse bekommen?

Was das große iPad betrifft, soll es für Apple zwar eine Herausforderung darstellen, dieses kompakter zu gestalten – das Gerät soll dünner als sein Vorgänger sein und dank einer Anpassung des Designs ans iPad mini durch einen dünneren Rahmen eine kleinere Grundfläche einnehmen. Allerdings werde Apple hier zum Jahresende genügend Stückzahlen bereitstellen können.

Sowohl beim iPad 5 als auch das iPad mini 2 soll die Massenproduktion im vierten Quartal anlaufen, die Geräte dürften also zum Jahresende erscheinen.

Weitere Themen: iPad Air, Apple Event


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz