iPad mini: Display für 2. Generation in Entwicklung

Sebastian Trepesch

Das Display für das iPad mini 2. Generation werde gerade von AU Optronics (AUO) entwickelt, das berichtet Digitimes. Der Hersteller ist einer der beiden Produzenten für die Bildschirme des kleinen Tablets. Für eine schnellere Verfügbarkeit des aktuellen Modells soll die Herstellung beschleunigt worden sein.

iPad mini: Display für 2. Generation in Entwicklung

Welche Eigenschaften das neue Display des iPad mini haben wird, ist noch nicht bekannt. Gerüchten zu Folge könnte Apple auf eine Retina-Auflösung setzen. Die vergleichsweise niedrige Pixeldichte des aktuellen Modells ist einer der Hauptkritikpunkte am iPad mini.

Apple setzt also offensichtlich weiterhin auf den Hersteller AU Optronics. Der Fabrikant produziert AH-VA-Displays, während der zweite Hersteller, LG Displays, laut Digitimes auf IPS setzt. Die Bildschirme des Tablets besitzen also zwei unterschiedliche Technologien, besondere Qualitätsunterschiede dürften aber nicht zu bemerken sein.

iPad mini: Lieferverzögerungen wegen Displayproduktion

Die Displayproduktion soll die Schuld an Lieferverzögerungen des iPad mini sein, die nach der Veröffentlichung im Herbst 2012 auftraten. AU Optronics schaffte es nicht, die veranschlagten 10 Millionen Stück zu fertigen.

Die Lieferungen sollen nun erhöht worden sein, und MacRumors will die Auswirkungen bereits in der aktuellen Liefersituation erkennen: Zur Zeit ist in vielen Ländern – zum Beispiel Frankreich und den USA – das iPad mini im Apple Store wieder auf Lager. In Deutschland und Österreich ist der Status noch „Versandfertig in: 1 – 3 Geschäftstagen“.

 

 

Weitere Themen: iTunes für Mac, iPad mini Wi-Fi + Cellular, Apple Special Event Oktober 2013, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz