Das Projekt OpeniBoot hat es geschafft, den Linux Kernel 2.6 auf Apples iPhone Plattform zu portieren. Somit ist es nun erstmals möglich ein alternatives Betriebssystem auf einem iPhone 2G, iPhone 3G und einem iPod touch 1G zu installieren und zu verwenden.

OpeniBoot ersetzt hierbei nicht das bestehende iPhone Betriebssystem sondern ermöglicht, ähnlich wie Bootcamp unter OS X mit Windows, ein Art Multi-Booting.

So kann man beim Einschalten des jeweiligen Devices sein Wunschbetriebssystem wählen.

Noch bietet diese Lösung keine grafische Benutzeroberfläche für Linux aber da die größte Hürde bereits genommen ist (Lauffähiges Commandline Linux), dürfte ein OpenSource iPhone nicht mehr lange auf sich warten lassen.

OpeniBoot bietet im ersten Build:

  • Framebuffer driver
  • Serial driver
  • Serial over USB driver
  • Interrupts, MMU, clock, etc.

In OpeniBoot bereits integriert aber noch nicht portiert:

  • Read-only support for the NAND

Folgende Features und Unterstützungen folgen in kommenden Builds:

  • Write support for the NAND
  • Wireless networking
  • Touchscreen
  • Sound
  • Accelerometer
  • Baseband support

Download:

Vorbereitung:

BEVOR Ihr euch an die Installation macht, lest sorgfälltig die Readme!!!

Anleitung Installation:

Diese Anleitung bzw. die Installation des OpeniBoot Builds ist (momentan) nur für Erfahrene User zu empfehlen! Eine vereinfachte Installation via Pwnage Tool ist bereits in Planung!

  1. Gerät in den Recovery Mode bringen
  2. sudo ./loadibec openiboot-2g.img3
    – oder openiboot-3g.img3
    – oder openiboot-ipod.img3
    – je nach Device
  3. sudo ./oibc
  4. nor_read 0x09000000 0x0 1048576
    ~norbackup.dump:1048576
    – Dies wird eine Datei namens norbackup.dump in deinem momentan Verzeichnis erstellen. Zitat iPhonelinux: „GUARD IT WITH YOUR LIFE.“
  5. install
  6. Nachdem der ‚install‘ vollzogen ist, „reboot“ (ohen Anführungszeichen) eingeben
  7. Nun solltest du das OpeniBoot Menü sehen

Linux booten:

  1. Mit dem Power Button navigiert man durch das OpeniBoot Menü. Um das gewünschte System zu booten wird der Home Button gedrückt.
  2. sudo ./oibc
  3. !zImage
  4. kernel
  5. !rootfs.arm.ext2.gz
  6. ramdisk 3588
  7. boot „console=tty console=ttyUSB root=/dev/ram0 rw“
  8. sudo ./linux

    Nun wird ein Login erwartet. Die Zeicheneingabe wird normalerweise nicht angezeigt. Mit dem folgenden Command kann man dies allerdings auf das Display „umleiten“, laut iPhoneLinux.
  9. sh 2>&1 > /dev/tty0

Demo Video:

iPhone Linux Demonstration Video from planetbeing on Vimeo.

* gesponsorter Link