Neben der Moto 360 (2015) hat Motorola im Rahmen der IFA 2015 auch die sogenannte Moto 360 Sport vorgestellt. Die für körperliche Aktivitäten ausgelegte Smartwatch kommt in einem wasserfesten Silikon-Gehäuse daher und verfügt im Gegensatz zur fragilen Schwester über einen GPS-Chip. Das Äußere soll infolge einer UV-Ummantelung trotz reger Nutzung nicht abfärben oder verblassen. Des Weiteren weist die smarte Sportuhr ein transflektives Display auf, das auch unter Sonnenlicht problemlos betrachtet werden kann.


Zur Verfügbarkeit der Moto 360 Sport äußerte sich Motorola bislang nicht. Es ist davon auszugehen, dass die Uhr wohl nicht zusammen mit der regulären Moto 360 (2015) im September erscheinen wird.

Weitere Themen

Alle Artikel zu Moto 360 Sport

* gesponsorter Link