Nokia Lumia 925: Die Neu-Interpretation des Flaggschiffs - Alle Infos und Artikel

GIGA-Wertung:
Leser-Wertung:
0.0

Beschreibung

Es wird mal wieder zeit über einen kleinen Blick über den Tellerrand. Eigentlich beschäftigen wir uns hier ja vor allem mit Android, doch auch Geräte wie das Lumia 925 von Nokia darf hier durchaus erwähnt werden.

Ich selbst habe mich ja während meines iTry 3.0 einen Monat lang ausschließlich mit Windows-Geräten auseinandergesetzt und dabei viel Zeit mit dem Lumia 920 verbracht. Nun liefert Nokia das Lumia 925, dass von dem finnischen Unternehemn als “neu-Interpretation des preisgekrönten Flaggschiffs Nokia Lumia 920” betitelt. Und was genau kann das Teil? Hier die wichtigsten Spezifikationen im Überblick

Nokia Lumia 925: Technische Spezifikationen

  • Betriebssystem: Windows Phone 8
  • Display: 4,5 Zoll AMOLED WXGA (1280×768 Pixel, 334 ppi), 2.25 D sculpted Gorilla 2 Glass, ClearBlack, High Brightness Mode, gute Lesbarkeit im Sonnenlicht, Super Sensitive Touch für die Nutzung mit Handschuhen und Fingernägeln
  • Prozessor: 1.5 GHz Dual-Core Snapdragon
  • Arbeitspeicher: 1GB RAM
  • GPU: Adreno 225
  • Hauptkamera: PureView 8.7 MP mit optischer Bildstabilisierung, Autofokus, short pulse high power dual LED flash, fortschrittlichster Linsentechnologie, 1080p HD Video bei 30fps mit optischer Bildstabilisierung
  • Frontkamera: 1.2 MP Weitwinkel
  • Interner Speicher: 16 GB + 7 GB kostenloser SkyDrive Cloud Speicher
  • Maße: 129 mm x 70,6 mm x 8,5 mm
  • SIM: microSIM
  • Netze: 3G/4G (LTE)
  • Akku: 2.000 mAh
  • Preis: 599 Euro

Beschreibung von

Technische Daten nach oben
Prozessor 1.5 GHz Dual-Core Snapdragon
Auflösung 4,5 Zoll AMOLED WXGA : 1280x768 Pixel (334 ppi)
Abmessungen (HxBxT) 129 mm x 70,6 mm x 8,5 mm
RAM 1 GB
ROM 16 GB
Hauptkamera 8,7 MP
Frontkamera 1,2 MP
Alle Artikel zu Nokia Lumia 925: Die Neu-Interpretation des Flaggschiffs
  1. Nokia macht sich über HTC Smartphones lustig! (Twitterbeef)

    Johannes Kneussel 14
    Nokia macht sich über HTC Smartphones lustig! (Twitterbeef)

    Nokia hat mal wieder die Gelegenheit genutzt, um sich über einen Konkurrenten lustig zu machen. Diesmal war HTC an der Reihe. Konkret geht es darum, dass man die neuesten Nokia-Geräte auch mit Handschuhen benutzen kann, was bei HTC nicht der Fall ist.

  2. Zombie-Blitz: Nokia mit neuem Anti-iPhone-Werbespot

    Florian Matthey
    Zombie-Blitz: Nokia mit neuem Anti-iPhone-Werbespot

    Seit dem iPhone 4 verfügen Apples Smartphones über einen LED-Blitz. Über diesen macht sich ein neuer Nokia-Werbespot lustig: Auf den Fotos sähen Menschen aus wie Zombies, so die Aussage.