90-Jährige nutzt Oculus Rift und lässt euer Herz schmelzen

von

Montagmorgen. Da wird eure Laune vermutlich irgendwo zwischen “NNNnnnnnnnngh” und “Uähhh” liegen. Ging mir genauso – bis ich dieses Video auf Kotaku gesehen habe, in dem eine 90-jährige Großmutter zum ersten Mal die virtuelle Realität des Oculus Rift erlebt und dabei aus allen Wolken fällt.

90-Jährige nutzt Oculus Rift und lässt euer Herz schmelzen

Wer bei diesem Video nicht anfängt zu lächeln, geht vermutlich auch auf die Jagd nach kleinen Robbenbabys. Bei uns in der Redaktion hatte leider noch niemand die Gelegenheit, Oculus Rift selbst auszuprobieren und so bleibt auch uns nur das Bestaunen von staunenden Leuten.

 

Was für eine revolutionäre Erfahrung das Virtual Reality-Gerät jedoch sein könnte, machen immer mehr Videos deutlich, die die Reaktionen von Nutzern zeigen. Diese variieren von völliger Sprachlosigkeit bis zu ungläubigen “Holy Shit”-Ausrufen und Vergleichen mit der Matrix.

 

Ich war lange Zeit sehr skeptisch – mit Geräten wie dem Virtual Boy, der WiiMote und Kinect wurden uns schon zu oft angeblich revolutionäre Geräte versprochen, die allenfalls ein Rückschritt für die Industrie waren. Tom fasste diese Skepsis gut in Worte – zu einer Zeit, als Oculus Rift noch bei Kickstarter gefördert wurde. Doch jeder, der das Gerät einmal genutzt hat, spricht anschließend enthusiastisch über eine Revolution der Videospiele. Und wenn ich mir die Reaktion der 90-jährigen Dame ansehe, neige ich dazu, es zu glauben.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz