Cardboard Radio - Recyclebares Radio ist von Pappe

Holger Blessenohl
1

Mit der Mülltrennung von Elektrogeräten ist es ja so eine Sache. Früher packte man die in den Normalmüll, dann musste man den Elektroschrott zum nächsten Entsorgungsdienstleister fahren, heute schmeißt man’s in die orange Tonne. Falls es eine gibt. Einfacher hat man es mit dem Cardboard Radio. Das schmeißt man am Ende des Produktlebens einfach ins Altpapier.

Cardboard Radio - Recyclebares Radio ist von Pappe

Oder zumindest doch den größten Teil, denn das Gehäuse ist aus einfachem Pappkarton hergestellt. Entwickelt hat das Gadget Designer Chris McNicholl, der uns auf seiner Website freundlicherweise mittels einer Faltanleitung auch einen Blick ins Innere des Cardboard Radios erlaubt. Wie man dort sieht, sind die technischen Teile auf das Notwendigste reduziert.

Neben dem FM-Radio gibt es einen Audio-Eingang für 3,5 mm Klinke, über den handelsübliche MP3-Player an das Cardboard Radio angeschlossen werden können, womit der klingende Karton zum Soundsystem aufgewertet wird. Stereoklang sollte man von der Pappschachtel aber nicht erwarten. Betrieben wird das müllfreundliche Öko-Radio mit nicht ganz so umweltfreundlichen vier AA-Batterien, aber da kann man ja auch Akkus nehmen. Alternativ kann das Radio auch mit einem DC-Netzgerät genutzt werden, dieses ist im Lieferumfang aber nicht enthalten.

Das Cardboard Radio wird für Suck UK hergestellt und ist dort für 25 britische Pfund erhältlich. Für den Import nach Deutschland werden dann allerdings noch mal weitere happige 12 Pound für den Versand fällig. Suck UK empfiehlt daher, sich nach lokalen Händlern umzusehen. Also…

Hat irgendwer das Cardboard Radio schon in Deutschland gesichtet? Bitte unbedingt und sofort in den Comments posten. Wie cool findet ihr eigentlich die Idee mit dem Karton-Radio? Hättet ihr gern mehr Elektrogeräte aus Pappe? Und welche?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz