Kinect - Codemasters erwartet Preisverfall im nächsten Jahr

Leserbeitrag
14

Vor wenigen Tagen gab Microsoft den offiziellen Preis zu ihrer Bewegungssteuerung Kinect bekannt. Das Gerät soll 149 Euro kosten und ist eigentlich kein Schnäppchen, das sich viele Spieler erhofft haben. Bereits im nächsten Jahr soll sich der Preis ändern, so glaubt es zumindest Codemasters.

In einem Interview mit der englischen Webseite computerandvideogames.com hat sich der CEO des Spielentwicklers und Publishers, Rod Cousens, seine Vermutungen geäußert:

”Der Preis wurde zweifelsfrei gut durchdacht und beeinflusst vom Zeitpunkt der Veröffentlichung sowie der zu erwartenden Nachfrage durch die fanatische Anhängerschaft der Xbox 360, die als erstes ein solches Gerät wird ihr eigen nennen wollen. Microsoft wird mit Sicherheit alle Einheiten verkaufen, die es in diesem Jahr produzieren kann. Danach wird es interessant sein zu sehen, ob der Preis Anfang 2011 rapide oder nur langsam fällt. Durch das Bundle mit einem Spiel wird eigentlich ein Preis von unter 100 Euro für das Gerät impliziert. Und das ist dann auch die Grenze, ab der Kinect die Massen zu einem Kauf wird überreden können.”

 

Weitere Themen: Codemasters

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz