Kinect - Durch Achievements auch für Core-Gamer interessant?

Leserbeitrag
11

In einem Interview mit der Webseite gamerzines.com hat sich Stephen Toulouse, Director of Policy and Enforcement für Xbox Live bei Microsoft, zu den Bedenken der Core-Gamer geäußert. Diese befürchten nämlich, dass man mit dem kommenden Motion-Controller Kinect nicht ausreichend bedient wird.

So hat er sich im Interview geäußert:

”Ich habe eine Sache zu sagen, die alle Hardcore-Gamer mit Vorbehalten gegen Kinect betrifft: Diese Spiele werden Achievements haben, also erzählt mir nicht, dass ihr nicht wenigstens ein paar davon spielen werdet, ihr Hardcore-Gamer da draußen. Ich weiß, dass ihr es tun werdet.”

Laut seiner Meinung nach haben sich die Hardcore-Gamer in den vergangenen Jahren getäuscht. Jetzt könnten sich die Hardcore-Gamer auch über Kinect täuschen, so Toulouse.

”Lasst uns etwas in der Zeit zurückgehen und uns die Vergangenheit der Hardcore-Gamer anschauen. Konsolen mit einem Ethernet-Port? Das wird niemals Erfolg haben. Für den Multiplayer bezahlen? Oh nein, das ist nicht gut. Ich mag keine Avatare, ich werde derartiges niemals kaufen. Die Wii… Ich möchte die Hardcore-Gamer jetzt nicht angreifen, aber ihr habt wirklich sehr oft falsch gelegen in den vergangenen zehn Jahren. Ich liebe euch und ich bin selbst ein Hardcore-Gamer, und ich lag ebenso falsch. Ich war derjenige, der dachte, dass der DS nur ein Gimmick ist und niemals hohe Verkaufszahlen erreichen würde. Damit lag ich offensichtlich verdammt falsch. Gebt Kinect eine Chance.”

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz