Kinect - EyeToy-Erfinder: "Kinect auf Dauer nicht überzeugend!"

Leserbeitrag
10

EyeToy-Erfinder Dr. Richard Marks hat sich vor kurzem über Microsoft´s Bewegungssteuerung Kinect geäußert. Die Steuerung, die gänzlich ohne Controller funktioniert, sei EyeToy zu ähnlich und auf Dauer nicht überzeugend.

”Ich stimme vollkommen zu, dass es ein magisches Gefühl ist, die Hände zu benutzen, um etwas auszuwählen. Aber dieses Gefühl nutzt sich schnell ab und es wird eine ziemlich lästige Angelegenheit, Dinge auf diese Weise zu tun”, so Marks.

Zudem gab er an, dass er bereits zu Zeiten der Sony PlayStation 2 die Möglichkeiten einer 3D-Kamera untersucht hat, die Kinect ähnelt:
”Es gibt einige Spielerlebnisse, die wirklich klasse sind, aber davon gibt es nicht genug, dass es wirklich als Plattform-Level-Controller Sinn macht. Es kommt immer wieder vor, dass wir Knöpfe für bestimmte Spielerlebnisse benötigen. In anderen Fällen benötigen wir eine höhere Präzision, als wir aus diesen Kameras heraus kitzeln können. Wir müssen genau wissen, was man mit den Händen machen kann, insbesondere bei mehr Hardcore-orientierten Spielerlebnissen.”

Microsoft`s Bewegungssteuerung Kinect erscheint am 10. November 2010 für die Xbox 360.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz