Kinect - Kommt auch mit mehr als zwei Spielern klar

Leserbeitrag
2

Vor wenigen Wochen wurde des öfteren darüber berichtet, dass Microsofts Kinect nur zwei Spieler gleichzeitig wahrnehmen kann. Laut einer Aussgae von Kudo Tsunoda, der Xbox General-Manager bei Microsoft, ist dies nicht korrekt.

In einem Interview mit der englischen Webseite videogamer.com hat Tsunoda verraten, dass die Beschränkung auf nur zwei Spieler abhängig von den Software-Entwicklern ist. So können die Entwickler selbst entscheiden, ob drei, vier oder mehr Spieler an einem Spiel gleichzeitig teilnehmen dürfen.

”Ich denke das basiert alles auf der Art der Spielerfahrung, die man aufbauen möchte. Wenn man sich ein Spiel anschaut, wie zum Beispiel Dance Central – das können auch mehr als zwei Spieler spielen. Also weiß man, dass es sich dabei nicht um eine Hardware-Limitierung handelt. Es ist lediglich eine Sache der Entwickler, die die Spielerfahrung individuell an ihr Produkt anpassen möchten, so dass sich der aus ihrer Sicht beste Weg, ihr Produkt zu spielen, ergibt. Allerdings kann man bei manchem Split-Screen-Spiel sehen, dass es immer schwieriger wird, etwas auf dem Bildschirm zu sehen, je mehr Spieler daran teilnehmen – und das ist in jedem Spiel so”, erklärt Tsunoda.


Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz