Kinect – Rare: Spracherkennung bei weitem noch nicht ausgenutzt

von
Leserbeitrag

Kinect erkennt

bekanntlich nicht nur eure Bewegungen und überträgt diese an eure Xbox 360 und letztendlich auf den Fernseher, sondern verfügt auch über Features der Spracherkennung. Scott Henson, Studio Manager vom britischen Entwickler Rare, gab gegenüber MCV seine Einschätzung der Spracherkennung bekannt. Seiner Meinung nach wird diese in Zukunft eine noch wichtigere Rolle bei der Xbox 360 Peripherie spielen.

”Wir werden eure Stimme viel mehr an vorderster Front einsetzten – was das angeht, haben wir bisher nur an der Oberfläche gekratzt. Die Möglichkeit ´Xbox Pause´ zu sagen und es wird wirklich pausiert, ist erst der Anfang. Es ist Magie, aber es sollte wie ein Gespräch sein, dass voranschreitet. Wir werden weiterhin fortschreiten und es weiterhin in Bezug auf Körper udn Sprache verbessern. Ich würde sagen, wir haben lediglich 10 Prozent der Möglichkeiten von Kinect ausgeschöpft.”

Nachdem Rare früher für Spiele wie Battletoads oder Donkey Kong Country bekannt war, konzentriert sich das Studio nun ausschließlich auf Entwicklungen für Kinect, so stammt z.B. auch der Launch Titel Kinect Sports vom Traditionsentwickler.

Via VG247

 

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Rare


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz