Kinect - Versagt bei Live-Präsentation

Leserbeitrag
15

Microsoft macht schon jetzt weltweit Werbung in Form von unzähligen Präsentationen für ihre Bewegungssteuerung Kinect. Das Gerät soll hierzulande zusammen mit dem Spiel Kinect Adventures 149,99 Euro kosten.

Dass eine Präsentation auch mal schief gehen kann, zeigt uns ein Video aus China. Zwei Frauen stellten ein Kinect-Sportspiel vor und scheiterten mit ihren Alter Egos, denn diese hatten ihren eigenen Willen und wollten nicht so laufen wie man es eigentlich von ihnen erwartet ist.

Hier ist das Video:

 

 

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz