Ubisoft - Corre: "Move & Kinect nur kurzfristig interessant"

Leserbeitrag
6

In der letzten Zeit erwähnten Sony und Microsoft immer wieder, dass die Lebensdauer der hauseigenen Konsolen mit Kinect und Move deutlich verlängert wird. Vor wenigen Tagen gab Microsoft sogar bekannt, dass man die Xbox 360 um fünf weitere Jahre unterstützen wird.

Der Publisher Ubisoft kann diese Pläne nur bedingt nachvollziehen. So rechnet Alain Corre, europäischer Managing Director des Unternehmens, damit, dass sich ab dem nächsten Jahr alles um den Nintendo 3DS drehen wird, anstatt um Move und Kinect.

Auf die Frage, ob beide Peripherie-Geräte die Lebenszyklen der beiden Konsolen verlängern werden, antwortete Corre wie folgt:

”Nein, das denke ich nicht. Sicherlich machen Move und Kinect die Konsolen für einen kurzen Zeitraum interessanter und bescheren Sony und Microsoft ein paar Kunden aus dem Casual-Bereich. Mehr als ein paar zusätzliche Casual-Spieler werden Sony und Microsoft allerdings nicht verbuchen. Auch wenn diese Zielgruppe für sie eine neue ist.”

 

Weitere Themen: Ubisoft

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz