Neues Metroid? - Nintendo hat für das 3DS-Event wohl noch ein paar Asse im Ärmel

Leserbeitrag
4

Am Mittwoch ist es endlich soweit, dann startet Nintendos Presseveranstaltung rund um den neuen Handheld 3DS in Amsterdam. Und die ganze Welt kann dank Livestream dabei sein, wenn der BBC-Moderator Jonathan Ross durch die Show führt.

Und Ross weiß anscheinend, wie man die Spannung nochmal anheizt, denn über Twitter ließ er verlauten, dass man einige Überraschungen in Form unerwarteter Revivals erwarten könne. Außerdem werde Nintendo eine Mischung aus digitalen und normalen Spielen vorstellen.

Besondere Vorfreude dürfte bei Freunden von Nintendos Metroid-Serie aufkommen. Als ein Metroid-Fan nämlich bei Ross nach Neuankündigungen fragte, lautete die Antwort, dass er sehr zufrieden sein werde. Es ist wahrscheinlich, dass ein neuer Serienableger für den 3DS und nicht für die Wii erscheinen wird, da Big Ns aktuelle Heimkonsole mit Metroid Prime 3: Corruption, Metroid Other M und der Prime Trilogy bereits über einige Titel des Franchise verfügt.

Theoretisch könnte es sich bei dem Spiel um das auf Eis gelegte Metroid Dread handeln, welches sich vor einiger Zeit für den DS in Entwicklung befand. Yoshio Sakamoto, der Kopf hinter Metroid deutete in der Vergangenheit bereits an, er habe Interesse nach Other M zu dem Projekt zurückzukehren. Im dritten Teil der Prime Reihe fand man bereits ein Easteregg zu Dread:

Das Amsterdam-Event startet am Mittwoch um 15 Uhr. Eine gleichartige Veranstaltung findet in New York statt. Ob neben dem 3DS auch die Wii eine Rolle spielen wird ist unbekannt.

Weitere Themen: Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz