Nintendo - 3DS Marketing wird "knifflig"

Leserbeitrag
6

Im Interview mit der englischen Webseite EDGE erzählte Hideki Konno, Chef von Nintendos Abteilung Entert. Analysis & Development, dass die Vermarktung des Nintendo 3DS schwierig sein wird. Von daher vermutet er, dass das neue Gerät zu einem großen Teil über Mundpropaganda erfolgreich sein wird.

So äußerte sich Hideki Konno im Interview:

”Wir hörten (intern) einige zweifelnde Stimmen. Wir waren nicht komplett erfolgreich mit dem Virtual Boy, daher gab es argwöhnische Untertöne in der Firma.”

”Zuerst stellte ich die aktuellste Technik vor – das 3D-Panel -, indem ich es mit einer Wii verband und eine Demo von Mario Kart Wii und Animal Crossing zeigte. In Japan haben wir eine Weisheit: ’Ein Blick ist besser als hundert Worte’. Selbst mit Worten konnte ich niemanden überzeugen. Also präsentierte ich Miyamoto und Iwata eine Demo und sie waren überwältigt und stimmten mir zu, es in diese Richtung zu entwickeln.”

”Wir sprechen ständig davon, wie wir das Produkt vermarkten sollen. Unsere internen PR-Abteilungen sagen, dass wir Filmwerbung schalten sollten, weil Lichtspielhäuser 3D-Filme zeigen können. Aber unser wichtigster Punkt mit 3DS ist ja, dass man keine Brille braucht, die ja nun mal benötigt wird.”

”Wir glauben, normale Marketing- und Promotion-Aktivitäten werden sehr schwierig für uns. Ich glaube, viel der Bekanntheit des 3DS wird sich über Mundpropaganda verbreiten.”

Der Nintendo 3DS wird bis Ende des Geschäftsjahres, also bis spätestens Ende März 2011, weltweit erscheinen.

 

Weitere Themen: Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz