Nintendo 3DS - Löchrige Spiele-Hüllen sollen umwelt schützen

Steven Drewers

Greenpeace schielt schon seit einiger Zeit kritisch in Richtung Nintendo. Der Riesen-Konzern scheint jetzt zu reagieren und spart durchlöchert kurzerhand die Verpackungen der Nintendo 3DS-Spiele.

Die neuen Spiele-Verpackungen des Nintendo 3DS werden etwas leichter sein als die es Nintendo DS. Zum einen, weil sie etwas schmaler konzipiert sind, zum anderen, weil Nintendo am Plastik spart und die Vorder-, sowie Rückseite mit kleinen Aussparungen versieht, die die Verpackungen mit nur 45g, 15 Prozent leichter macht als ihre Vorgänger.

Natürlich spart der Kult-Konzern damit natürlich Materialkosten, auf der anderen Seite soll dadurch auch die Umwelt weniger belastet werden. Wenn Nintendo jetzt noch die Energie für die Loch-Stanz-Maschinen aus erneuerbaren Quellen bezieht, ist die Sache geritzt und auch Greenpeace hört auf zu nörgeln.

Da das aber wahrscheinlich nicht der Fall sein wird, stempeln wir das Ganze einfach mal als PR-Lüge ab, die eingesparte Produktionskosten grüner darstellt, als sie sind.

Quelle: kotaku

Weitere Themen: Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz
}); });