Nintendo 3DS Vorschau - Teil 1 - Luigi's Mansion 2, Metal Gear Solid 3D & Mario Kart

Tom
10

Was habt ihr bisher auf eurem 3DS gezockt? "Super Street Fighter IV"? "Ocarina of Time 3D"? Tja, viel Auswahl gab es bisher nicht, der zum Release hoch angepriesene Support von Drittherstellern entpuppte sich als Barrage mittelmäßiger Titel oder Remakes. Auf einem Event in Frankfurt stellte uns Nintendo das kommende Line-up für den Handheld mit Tiefenwirkung vor. Da trafen wir vor allem alte Bekannte. Manche waren in Höchstform. Andere nicht.

Nintendo 3DS Vorschau - Teil 1 - Luigi's Mansion 2, Metal Gear Solid 3D & Mario Kart

Jedes der folgenden Spiele konnten wir bis zu 20 Minuten anspielen. Verpasst nicht Teil 2 unserer Nintendo 3DS Vorschau!

Luigi’s Mansion 2:

Der Gamecube war mit etwa 22 Millionen verkauften Einheiten Nintendos bisher schwächste große Konsole. Schon der Start des purpurnen Kubus war wenig verheißungsvoll, gab es doch kaum nennenswerte Titel, die Käufer lockten. Kein Mario, kein Zelda, kein Metroid. Stattdessen bekam Luigi, der bisher stets im immer größer werdenden Schatten seines Bruders stand, sein eigenes Abenteuer. Das war zwar gut, aber alles andere als ein Hit und geriet somit schnell in Vergessenheit.

Entsprechend überrascht war die Spielewelt, als Nintendo auf der E3 dieses Jahr einen Nachfolger angekündigt hat, “Luigi’s Mansion 2″. Mit Taschenlampe und Staubsauger bewaffnet, macht sich der ängstliche Klempner erneut auf Geisterjagd. Auf den ersten Blick hat sich nicht viel getan: Wir zittern uns mit Luigi durch den Hof einer gespenstisch anmutenden Villa, Blitze erhellen hier und da die Umgebung und die Pforte des Anwesens knirscht bedrohlich, als wir das Geisterhaus betreten.


Drinnen warten diverse Münzen und Geldscheine darauf, von uns aus Vasen, Schubladen und unter Tischdecken hervorgesogen zu werden – auch das kennt man schon aus Teil 1. Schnell erreichen wir eine Tür, an der es nicht weiter geht: Ein Schlüssel fehlt. Den finden wir in einem anderen Raum, nachdem wir diverse Geister erledigt haben. Die Geister müssen wir erst mit der Taschenlampe blenden, dann saugen wir sie ein. Bei kleinen grünen Spektralwesen gelingt das natürlich leichter als bei großen lila Gespenstern.

Ihr merkt schon: Auch auf den zweiten Blick bietet “Luigi’s Mansion 2″ nicht viel Neues, stattdessen wird uns eine konsequente Fortsetzung serviert. Moment, etwas ist doch neu: Luigi kann jetzt rennen. Toll. Spaß macht die Geisterhatz aber immer noch und was der 3DS da an Lichteffekten auf den Bildschirm zaubert, ist wirklich einmalig. Lediglich der 3D-Effekt bringt wenig, da wir Luigi oft aus der Seitenperspektive steuern. Im fertigen Spiel soll es mehrere grundverschiedene Geisterhäuser geben, so Nintendo. Schade, dass sie uns von denen keines gezeigt haben. Erscheinen soll “Luigi’s Mansion 2″ erst Anfang 2012.

Ersteindruck: Gut.

Weitere Themen: HTC EVO 3D, 3d, Nintendo

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz