Gamesfeature Kriminalgames

Leserbeitrag

(Sabine) In Literatur und Film gibt es diverse Arten des Kriminalgenres und der wöchentliche Sonntagsabendkrimi ist für viele Leute ein festes Ritual. Auch das Kriminalgame erfreut sich einer großen Fangemeinde. Im Gegensatz zu Film oder Buch habt ihr hier die Gelegenheit, aktiv mitzuraten und durch kluge Kombinationen das Rätsel nach der großen Frage sebst zu lösen: Wer ist der Mörder? Aber was macht ein Kriminalspiel aus? Wir begeben uns mit euch auf eine kleine Aufklärungsreise durch das Krimigenre.

Abenteuerliche Geschichten über Verbrechen und um die Auflösung von Kriminalfällen haben eine lange Tradition.
Lagen die Ursprünge des Krimis im Roman und Groschenheft, sind sie mittlerweile in sämtlichen Medien zu finden, von TV und Kino bis hin zum Manga, Comic oder Gesellschaftsspiel – und natürlich gibt es das Krimigenre auch als Game für Konsole und PC.
Im klassischen Krimi handelt es sich um eine Geschichte, in der sich ein Privatdetektiv oder die Polizei auf die Auflösung eines Falles begibt. Mit Sherlock Holmes erschuf der britische Autor Sir Arthur Conan Doyle den Grundtypus des investigativen Detektivs, der alleine durch seine nüchterne Betrachtungsweise die unterschiedlichsten Fälle aufklärte. Ein bekanntes Spiel mit dem kultigen Detektiv ist “Sherlock Holmes vs Arsene Lupin” aus dem Jahre 2007. Nachdem es Sherlock Holmes in seinem vorigen Abenteuer für den PC, “Die Spur der Erwachten”, mit der geheimnisvollen Cthulhu-Sekte zu tun hatte, sieht er sich dieses Mal mit Arsène Lupin konfrontiert. Auch die britische Autorin Agatha Christie war Meisterin des Krimis. Prominentes Beispiel der Schriftstellerin ist der “Mord im Orientexpress”. Eine freie Adaption des berühmten Romans erschien 2006 für den PC.
Neben den klassischen Detektivgeschichten gibt es natürlich auch zeitgenössische Kriminalgames, beispielsweise zu der Kriminalserie “CSI Miami”. “CSI: Crime Scene Investigation”, “CSI: Dark Motives” und “CSI: 3 Dimensions of Murder” sind nicht nur bei Kennern der Serie beliebt.
Ein Subgenre des Krimis ist der Thriller, wobei die Übergänge jedoch fließend sind – Im Vergleich zum eher analytischen Detektiv- oder Polizeigame geht es hierbei um Nervenkitzel pur. Der Spieler soll vor Spannung zittern. Um einen Psychothriller der düsteren Sorte handelt es sich beispielsweise bei dem Point&Click Adventure “Still Life”, das 2005 für X-box und PC erschien.
Auch Kriminalgames im Comicstyle möchten wir euch nicht vorenthalten: “Phoenix Wright: Ace Attorney” aus dem Jahr 2006 ist eine erweiterte Umsetzung für das Nintendo DS des ersten Teils der bislang vierteiligen Gerichts-Reihe “Ace Attorney”. Der Spieler schlüpft in die Rolle des jungen Anwalts Phoenix Wright, der sich in einer Gerichtsverhandlung mit einem Mordfall beschäftigen muss. Ein schönes Beispiel für ein Krimigame im Comicstyle ist auch “Hotel Dusk: Room 215″ für Nintendo DS. Durch eine Menge an Dialogen wurde das Spiel mit einem spannenden interaktiven Kriminalbuch verglichen.

Was sind eurer Meinung nach Kriterien für ein gutes Kriminalgame? Was sind die gelungensten Spiele dieses Genres?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz