Gruselhatz für den DS - The Ward

Leserbeitrag
4

(Manuel) Das Entwicklerteam Renegade Kid hat mit seinem Debütauftritt "The Ward" ein interessantes Konzept entwickelt. Knuddelgrafik sucht man in dem waschechten Ego-Shooter für Nintendo´s DS vergebens. Vielmehr findet Ihr Euch in der Rolle eines verwirrten Patienten wieder, der in einem unheimlichen, anscheinend ausgestorbenen Krankenhaus umherirrt und verzweifelt zu entkommen versucht.

Gruselhatz für den DS - The Ward

In bester Silent-Hill-Manier entdeckt Ihr die Überreste von grotesken Experimenten und furchteinflößenden Räumen auf Eurem gruseligen Trip. Zahlreiche Waffen stehen Euch zur Verfügung und zum Teil knifflige Puzzles vereinen sich in einer düsteren Hintergrundgeschichte.

Das ganze versucht mit einer soliden 3D-Grafik, gut animierten Feinden und WiFi-fähigem Multiplayer aus dem Actioneinheitsbrei hervorzustechen. Angesteuerter Release ist Herbst 2007 – Renegade Kid sucht immer noch fieberhaft nach einem Publisher für ihre Software.

Weitere Themen: The Ward

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz