Handheld Monday: Knobel- und Adventurespaß auf DS

Leserbeitrag
200

(Colin/Felix) Auch der heutige Handheld-Monday steht ganz im Zeichen des Nintendo-Taschenspielers – dem nach wie vor bestehenden Problem mit der Systemaktualisierung der PSP sei Dank. Tingles Rosy Rupeeland und Prism: Light The Way heißen die beiden Touchscreen-Kandidaten.

Handheld Monday: Knobel- und Adventurespaß auf DS

Tingle’s Rosy Rupeeland
Genauso kurios wie der aus “Zelda” bekannte Held selbst ist auch sein erstes Solo-Abenteuer auf dem DS. Der grün gekleidete Kartenverkäufer erfährt nämlich von einem sagenhaften Land voller Reichtum. Dummerweise liegt besagte Stätte der Glückseligkeit hoch in den Wolken und ist nur per Turm zu erreichen. Um diesen Turm allerdings ausreichend hoch zu bauen, braucht Tingle Rubine – und zwar jede Menge davon.

In bester Action-Adventure-Manier durchstreift Ihr fortan diverse zweidimensionale Landstriche und Kerker. Das Erledigen von Monstern bringt dabei zwar auch Zaster, richtig lassen aber nur die Sorgen und Nöte der Bewohner Eure Kassen klingeln. Für jede Problemlösung dürft Ihr Euch ein Rubingeschenk erbitten. Verlangt Ihr allerdings zu viel, wendet sich der Gönner beleidigt ab.

Dummerweise kostet in “Tingle’s Rosy Rupeeland” so ziemlich alles Geld – Gegenstände, Leibwächter, die für Euch in den Kampf ziehen und sogar ganz normale Geschichten. Wissen ist entsprechend Macht, woher sollt Ihr sonst ahnen, welchen Bewohner welches Problem piesackt. Entsprechnd ist der Umgang mit Kohle ein wesentlicher Faktor des Spiels. Trotz recht bizarrer Spielmechanik lohnt Tingles Einzelabenteuer auf jeden Fall einen genaueren Blick.

Prism – Light the Way
Tetris ist ein absoluter Klassiker und für viele Leute eines der besten Spiele das es jemals für den Gameboy gab. Knobelspiele bieten sich aber auch einfach unglaublich gut für einen Handheld an. Mit “Prism” steht auch ein großer Vertreter des Genres vor der Tür.

Im Spiel geht es darum kleine Knubbel mit einem Lichtstrahler zu beleuchten. Dafür könnt Ihr auf einem kleinen Spielfeld diverse Elemente arrangieren. Allerdings könnt Ihr die Elemente zwar neu positionieren aber nicht drehen. Nach und nach wird das Spiel natürlich schwerer. Es kommen neue Elemente hinzu wie verschiedene farbige Knubbel, T-Stücke, und Lenkwände. Insgesamt warten über 100 Level auf Euch.

Für mich persönlich ist “Prism” ein absolutes Must-Have für den DS. Das gesamte Spielprinzip wirkt einfach sehr durchdacht und wirkt äußerst motivierend. Immer will man einfach nur noch ein Level schaffen. Wer auf Puzzlespiele steht ist bei “Prism” genau richtig.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz