Review - Theme Park DS

Leserbeitrag
6

Ich habe bereits viele Aufbau- und Strategiespiele gespielt, aber nur selten gefiel mir eines so gut wie Theme Park DS. Zwar ist das Spiel bereits sehr alt und für ältere Plattformen erschienen, jedoch wollte ich eine kleine Zusammenfassung erstellen, da ich auch eure Meinungen hören möchte.

Bei jedem Parkbau den ihr beginnt, müsst ihr die Schwierigkeitsstufe wählen               (leicht -schwer). Zudem müsst ihr zwischen 4 Leuten eine Person aussuchen, die euch mit Ratschlägen und Tipps beim Spielen zur Seite stehen. Zuletzt könnt ihr die Simulationsstufe wählen, ob ihr die volle Verantwortung übernehmen wollt oder nur zum Teil. Dann kann es auch schon los gehen. Man fängt damit an, ein leer stehendes Gelände mit Freizeitattraktionen zu bebauen und die Besucher mit Wegen durch den Park zu führen.

Anfangs ist dies sehr amüsant und macht spaß, allerdings wird dies nach einiger Zeit sehr einseitig, sodass viele den Spaß am Spielen verlieren. Wenn man alle Aufgaben erledigt hat, hat man sein Pensum erreicht und es kann ein anderer Park in anderen Ländern gebaut werden. Hier warten weitere Herausforderungen auf euch. Zudem habt ihr Zugang zu weiteren Attraktionen, wie z. B.: Looping für Achterbahn, Mittelaltershow etc. 

Für Fans von Aufbauspielen ist Theme Park DS ein Blick wert, wer allerdings ein komplexes Simulationsspiel erwartet, ist bei Theme Park falsch. Schon nach kurzer Zeit, wirkt der Ablauf sehr monoton.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz