Showdown im PLAYground

Leserbeitrag
57

(Mareen) Die Eröffnung des Themenparks "Super Mini Mario World" wird nicht nur von den Bewohnern des bekannten Pilzlandes erwartet. Auch Mario und seine vergötterte Pauline freuen sich besonders auf diesen Tag. Doch wie so oft kommt es auch in diesem Abenteuer des kleinen Klempners viel aufregender und vor allem anders, als man denkt.

Showdown im PLAYground

Mario erfüllt sich mit der Eröffnung seines eigenen Freizeitparks, der voll ist von kleinen Mini-Mario-Figuren, einen lang gehegten Traum.
Viele Bewohner des Landes haben sich eingefunden, um die Einweihung gemeinsam zu feiern, darunter auch der Riesenaffe Donkey Kong, der sich Hals über Kopf in Pauline verliebt und sie vom Fleck weg entführt.
Mario ist nun in ehrenhafter Mission unterwegs, um seine geliebte Pauline zu retten, die von dem Riesenaffen Hollywood-like auf ein nahe liegendes Hochhaus entführt wurde.
Und genau hier kommt Ihr ins Spiel, denn ist es an Euch, Mario zu helfen.

Für Comic-Fans ist das Spiel “Mario vs. Donkey Kong: March of the Minis” erneut eine Freude. Dabei darf man jedoch nicht allzu viel erwarten, denn die kleinen im Render-Cel-Shading Stil Marios hoppeln eher, als dass man es Laufen nennen könnte. Jedoch sieht genau das sehr putzig aus, auch wenn es der Grafik, die auf dem DS möglich wäre, nicht ganz gerecht wird.
Umwabert werdet ihr dabei von einer charakteristischen Saxophon-lastigen Musik, die Euch auf Wunsch auch in Surround Qualität umgibt und dabei fast genau so bunt und vielseitig daherkommt, wie die Grafik.

Alles in Allem gibt es nur einige kleine Veränderungen, denn warum sollte man etwas verändern, wenn es schon gut ist. Nicht nur für Liebhaber ist “Mario vs. Donkey Kong: March of the Minis” daher ein spielenswertes, liebevoll gestaltetes Spiel, das seine Vorgänger ohne grundlegende Veränderungen würdig weiterführt.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz