Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Gaming-History - Teil 6 - Zeit für die nächste Generation!

casi
21

(Florian) Es ist vollbracht: mit dem sechsten Teil unserer Serie Entwicklung des Gamings sind wir am Ende der langlebigen Geschichte unseres Hobbys angelangt. Die Next-Gen-Konsolen läuteten ein neues Zeitalter ein. Microsoft und Sony setzen auf HD-Grafik während Nintendo völlig neue Wege einschlägt. Eines haben alle drei Geräte gleich: sie sind richtige Alleskönner geworden, die neben dem eigentlich Spielen allerlei weitere Funktionen bieten.

Gaming-History - Teil 6 - Zeit für die nächste Generation!

Blu-ray-Filme anschauen, Fotos betrachten, im Internet surfen und per Downloadplattform kleinere Games auf die Festplatte ziehen – nie waren die Möglichkeiten größer. Doch die ganzen Funktionen haben auch ihre Schattenseiten. Um welche es sich dabei handelt und viele weitere spannende Themen findet ihr im letzten Teil unserer Serie Entwicklung des Gamings.

Videospiele haben sich vom belächelten Kinderspielzeug hin zur Alltagskultur gewandelt. Ebenso wie der Film sind auch interaktive Medien zu einem bedeutenden Bestandteil des Lebens geworden, mit einem eindeutig kulturellen und prägenden Wert für die Gesellschaft. Unabhängig von Alter und Geschlecht gibt es in allen Bevölkerungsschichten immer mehr Spieler und Spielerinnen. Letztes Jahr wurden Videospiele sogar als offizielles Kulturgut anerkannt.

Während diese Nachricht für die Branche ein Grund zum Feiern war, wurden die Karten mit der aktuellen Konsolengeneration neu gemischt. Nach jahrelanger Marktführung musste Platzhirsch Sony seinen Platz an Sonne abtreten. Ein anderer übernahm vorerst die führende Rolle auf dem Konsolenmarkt. Die Rede ist von Microsoft, die das HD-Zeitalter als Erste einläuteten.

Der Klang von Big N: Die 50 legendärsten Melodien von Nintendo-Spielen GIGA Bilderstrecke Der Klang von Big N: Die 50 legendärsten Melodien von Nintendo-Spielen

Schärfer als die Realität – Die Xbox 360

Nach noch nicht einmal fünf Jahren hatte die erste Xbox ausgedient. Im Jahre 2005 veröffentlichte Microsoft mit der Xbox 360 die erste Next-Gen-Konsole. Auf einmal war die Abkürzung “HD” (High Definition) in aller Munde. Noch nie konnte man als Konsolenspieler eine derart scharfe und detailreiche Grafik genießen. Voraussetzung ist allerdings ein HD-Fernseher, der 2005 noch nicht gerade billig war. Neben der grafischen Weiterentwicklung stach vor allem der neuartige Internetdienst Xbox Live hervor. Demos, Trailer, kleinere Spiele und Online-Matches, die Xbox 360 bot mit ihrer Onlineplattform eine völlig neue Erfahrung für Konsolenspieler. Doch die ganzen neuen Funktionen waren und sind nicht billig. Neben einer schnellen Internetverbindung muss man zum Online-Spielen extra Geld bezahlen.

Auch die sogenannten Xbox Live Arcade-Spiele kosten zwischen 5 bis 10 Euro. Nichtsdestotrotz konnte Microsoft mit der der Xbox 360 die Spitze der Konsolencharts erobern. Schon zum Start des Gerätes erschienen hochkarätige Spiele. Beat’em up-Fans vergnügten sich mit einer Runde Dead or Alive 4, Ego-Shooter-Anhänger spielten Call of Duty 2 oder Perfect Dark Zero, Jump’n Run-Begeisterte versuchten sich an Kameo Elements of Power, dass schon auf dem GameCube angekündigt wurde, und Rollenspielfreunde erkundeten die unendlichen Weiten von The Elder Srcolls IV – Oblivion. Die Xbox 360 gibt es nun schon seit gut fünf Jahren und ein Ende ist nicht in Sicht. Mit Project Natal, Microsofts Antwort auf die Bewegungssteuerung von Nintendo, steht die nächste Revolution schon in den Startlöchern.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz