Rückkehr einer Legende: Command & Conquer 3 - Demo angespielt!

Leserbeitrag
258

(Max) "Command & Conquer" ist ein Legende – und diese sterben bekanntlich nie. Lange haben die Hobby-Generäle unter Euch auf einen neuen Titel der Serie warten müssen. Nun scheint der Traum aller Träume in Erfüllung zu gehen: "Command & Conquer 3" findet seinen Weg auf die heimischen Festplatten und erscheint nächsten Monat. Anhand einer Demo stürzen wir uns schon heute in die Haut eines GDI-Kommandeurs und berichten von der hart umkämpften Front.

Rückkehr einer Legende: Command & Conquer 3 - Demo angespielt!

Wir erinnern uns: Mit “Command & Conquer – Generäle” und dem dazugehörigen Add-On “Die Stunde Null” setzte man auf ein völlig neues Konzept. Schaltflächen waren auf einmal out, Upgrade-Möglichkeiten für die Einheiten dagegen in. Und statt GDI und NOD kämpften auf einmal aktuell im Rampenlicht stehende Fraktionen (China, USA und die GBA) um die Weltherrschaft auf Mutter Erde. Doch genau das über Bord geworfene Spielprinzip, schmeckte vielen Fans nicht. Es fehlte einfach der Charme seiner Vorgänger. Der neueste Sprössling “Command & Conquer 3″, kehrt nun zu den lieb gewonnen Wurzeln zurück.

Der Krieg um den wertvollen Kristall-Rohstoff Tiberium geht in eine neue Runde. Noch immer kämpfen die beiden verfeindeten Parteien GDI und NOD gegeneinander und noch immer geht aus diesem Konflikt kein echter Sieger hervor. Zeit für frischen Wind und der kommt mit einer mysteriösen außerirdischen Rasse, die wie eine Welle der Zerstörung über die Erde fegt. Ja, richtig gehört: Die Invasoren läuten den dritten Tiberium-Krieg ein. Zeit für einen Sieger -
und da kommt Ihr ins Spiel.

Am Anfang entscheidet Ihr Euch für eine der beiden Parteien, wobei man in der Demo nur auf der Seite der GDI kämpfen darf. Schon stürzt man in typischer C&C-Manier auf das virtuelle Schlachtfeld der Zukunft. Doch vorher richtet Ihr Euren Blick auf das sagenhafte Briefing, das in Form von Zwischensequenzen präsentiert wird. Wie in der Serie typisch, sagen Euch echte Schauspieler wie der Hase läuft. Nach der Einleitung über die derzeitige Situation Eurer Fraktion und der Welt, kann es auch schon los gehen.

Ihr baut Eure Basis aus, sammelt fleissig Tiberium und finanziert damit Euren Krieg. Die Rede ist von Einheiten, die darauf warten in die Schlacht geschickt zu werden. In der Demo stehen Euch bereits viele Typen zur Verfügung, die allesamt Stärken und Schwächen haben. So sind
die meisten Infanteristen äußerst effektiv gegenüber anderen Fußtruppen aber schwach wenn es darum geht, Fahrzeuge auseinander zunehmen. Bereits hier wurde angesetzt. Die aus “Command & Conquer – Generäle” bekannten Upgrades haben es auch in “Command & Conquer 3″ geschafft. Die mächtigen Mammut-Panzer der GDI lassen sich so etwa mit Railguns ausrüsten, die für zusätzlichen Schaden sorgen.

Ebenfalls “neu” sind die Spezial-Boni wie der Orca-Angriff oder der Radar-Scan. Diese erhält man nur, wenn man bestimmte Gebäude errichtet. Apropos: Die Ionen-Kanone, eine mächtige Superwaffe, gehört ebenfalls zu dieser Kategorie und sorgt für große Verwüstung innerhalb der gegnerischen Basis. Allerdings ist die Anschaffung der entsprechenden Station sehr teuer und das Gebäude relativ verwundbar, so dass sie im Spiel eher selten zum Einsatz kommt.

Wer sich selbst von der Qualität des neuen “Command & Conquer” Sprösslings überzeugen möchte, der spielt die Demo selbst an. Unter den RELATED STORIES findet Ihr den Artikel und sämtliche Download-Mirrors. Ansonsten bleibt Euch die Möglichkeit, heute Abend um 22.00 Uhr GIGA\GAMES an zuschalten. Es lohnt sich!

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz