Nintendo Switch bald mit Netflix, Amazon Prime Video und mehr

Peter Hryciuk
2

Die Nintendo Switch ist eigentlich als reine Spielekonsole entwickelt, doch komplett verschließen kann sich das Unternehmen wohl doch nicht gegenüber Streaming-Diensten wie Netflix, Amazon oder Hulu.

36.155
Nintendo Switch - Alles zur Konsole

Nintendo Switch bekommt Netflix, Amazon und mehr

In einem Interview mit „The Washington Post“ hat Nintendo-Amercia-Chef Reggie Fils-Aime bestätigt, dass man aktuell in Gesprächen mit diversen Unternehmen über Services sei, die ihren Weg auf die Nintendo Switch finden könnten. Dazu gehören auch Netflix, Amazon und Hulu. Damit wird erneut untermauert, dass die bisherige Abwesenheit der beliebten Streaming-Dienste nur vorübergehend ist und Nintendo die Funktionen der Switch mit der Zeit immer wieder erweitern möchte.

Auch interessant: Nintendo Switch: Netflix

Die fehlende Möglichkeit Streaming-Dienste oder einen Browser auf der Spielekonsole zu nutzen, war einer der größten Kritikpunkte. Es handelt sich immerhin um ein mobiles Endgerät mit Touchscreen, auf dem das theoretisch kein Problem sein dürfte. Bisher hat man die Fans hingehalten und behauptet, dass man die Unterstützung solcher Dienste in Betracht zieht. Jetzt steht man bereits in Verhandlungen, sodass zukünftig die Nutzung von Netflix und anderen Streaming-Diensten möglich gemacht werden dürfte.

Nintendo Direct: Diese Switch-Spiele haben nun ein Release-Datum

Nintendo nennt keinen konkreten Zeitpunkt

So interessant die Aussage von Reggie Fils-Aime auch ist, so schwammig ist die Angabe des Zeitpunkts, zu dem die Unterstützung von Netflix und anderen Diensten umgesetzt werden soll. Er gibt nur an, dass solche „Dinge“ mit der Zeit kommen. Im Fokus steht für Nintendo in erster Linie, wie man mit der Konsole spielt – und das unterscheidet die Switch von den Mitbewerbern. Streaming-Dienste seien kein „Unterscheidungsmerkmal“.

Auch interessant: Nintendo Switch Test

Die Nintendo Switch wird also irgendwann ein Update erhalten, mit dem Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video und Hulu integriert werden. Vielleicht wird man mit der Zeit auch weitere Funktionen nachreichen. Nintendo lässt sich in diesen Punkten aber ungern in die Karten schauen.

Quelle: washingtonpost via theverge

Weitere Themen: Netflix, Hulu

Neue Artikel von GIGA TECH