Nintendo Switch: Produktion soll extrem gestiegen sein

Marvin Fuhrmann
2

Hierzulande ist die Nintendo Switch fast überall erhältlich. Doch in weiten Teilen der Welt gibt es immer noch Lieferengpässe. Offenbar scheint Nintendo nun aber gegen diese ankämpfen zu wollen, indem sie die Produktion der Konsole extrem anheben.

Falls eure Nintendo Switch frieren sollte:

Bildergalerie Nintendo Switch Pullis

Seit dem Release der Nintendo Switch ist es vergleichsweise schwierig für manche Menschen eine der Konsolen zu ergattern. Gerade im asiatischen Raum ist die Hardware einfach direkt vergriffen, sobald einige Exemplare wieder auf dem Markt landen. Da die Weihnachtszeit bevorsteht, muss sich dies aber ändern, wenn Nintendo viele Konsolen an den Mann und die Frau bringen will. Laut der Seite DigiTimes soll dies nun umgesetzt werden.

Netflix bald auf der Switch?

Wie die chinesische Seite berichtet, wurde die Produktion der Nintendo Switch drastisch erhöht. Zwei Millionen Einheiten sollen nun jeden Monat hergestellt werden. Dies wurde von angeblichen Quellen aus der Produktion bestätigt. Demnach will Nintendo das Ziel von 20 Millionen Konsolen in diesem Jahr definitiv einhalten und vielleicht sogar darüber hinausschießen.

Super Mario Odyssey ist der nächste große Titel für die Switch:

1.273
Super Mario Odyssey - Nintendo Switch - Nintendo Direct 9.13.2017

In den betroffenen Ländern kommt es vor allem durch fehlende Komponenten für die Switch-Herstellung zu den Lieferengpässen. So sollen wichtige Teile für den DRAM der Konsole fehlen. Gerade zum Launch von Super Mario Odyssey Ende Oktober dürften die Verkaufszahlen der Nintendo Switch noch einmal kräftig ansteigen. Nintendo hatte sich das Ziel gesetzt, die Hälfte der hergestellten Konsolen in diesem Jahr auch an den Kunden zu bringen. Im Juni hatten sie bereits 4,7 Millionen Konsolen verkauft.

Neue Artikel von GIGA GAMES