Virtual Reality wird endlich bezahlbar! Mark Zuckerberg stellte das eigenständige Headset Oculus Go vor. Außerdem soll die Oculus Rift stark im Preis reduziert werden.

Mit diesem Trailer wurde Oculus Go vorgestellt:

Ocolus Go - Trailer
466 Aufrufe
Die virtuelle Realität begeistert unzählige Gamer, leisten kann sich die Technik bisher jedoch kaum jemand. Facebook-CEO Mark Zuckerberg hat nun ein neues Oculus-Headset vorgestellt, welches endlich Massenkompatibilität erreichen soll.

Die Oculus Go soll Anfang 2018 auf den Markt kommen und 199 Dollar kosten. Das besondere an dem Headset ist, dass es ohne einen PC auskommt und die gesamte Technik bereits in der Brille verarbeitet ist. Außerdem sind Lautsprecher in dem Gerät verbaut, sodass keine Kopfhörer nötig sind.

Auf diese Virtual-Reality-Spiele kannst du dich jetzt schon freuen:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
E3 2017: Das sind die besten VR-Spiele der Messe in der Übersicht

Während die Oculus Go in erster Linie für Videos, Live-Übertragungen und simple Spiele geeignet ist, gibt es aber auch gute Nachrichten für VR-Gamer: Die Oculus Rift wird in Kombination mit den Touch-Controllern dauerhaft im Preis gesenkt und in Zukunft nur noch 399 Dollar kosten — eine Ersparnis von ganzen 200 Dollar.

* gesponsorter Link