Nuidroid: Gesten- und Körpersteuerung für Android-Geräte und OUYA

von

Entwickler aus Russland arbeiten daran, eine Sensorleiste als Eingabemöglichkeit für Android-Geräte und die OUYA-Konsole zu nutzen. Die zugehörige Software hört auf den Namen Nuidroid.

Nuidroid: Gesten- und Körpersteuerung für Android-Geräte und OUYA

Bewegungssteuerung ist bereits bekannt von Konsolen wie Wii, Xbox und Playstation. Durch Nuidroid soll sie in Zukunft auch ihren Weg auf Android-Geräte, und damit auch auf die OUYA-Konsole, finden.

Nuidroid ist eine spezielle Software, die die (momentan) durch die Kinect-Sensorleiste aufgenommenen Signale in für Android-Geräte verwertbare Eingaben umwandelt. In der finalen Version kommt ein eigener 3D-Sensor zum Einsatz, der nicht nur Gesichter erkennen, sondern auch berührungslos Fingerabdrücke lesen können soll. Die Kinect-Sensorleiste wird beim Release leider nicht von den Entwicklern unterstützt werden. Das ist schade, denn so wäre lediglich der Kauf der Software nötig gewesen, wenn man bereits im Besitz von Kinect ist.

Modularer Softwareaufbau

Die Software wird aus vier verschiedenen Modulen bestehen:

Nuidroid Body dient als Basismodul und analysiert die Gliedmaße des Körpers vor der Bewegungsleiste. Das Projekt befindet sich noch in einer frühen Entwicklungsphase, wie an der Zeitverzögerung zwischen Bewegung des Spielers und Anzeige der Bewegung auf dem Bildschirm zu sehen ist.

Nuidroid Fusion ist eine äußerst interessante Erweiterung zu Nuidroid Body, denn es erkennt, ob und wie der Spieler ein Smartphone in der Hand hält und bietet somit weitere Interaktionsmöglichkeiten. In Zukunft werden Schwertkämpfe in Spielen vielleicht mit dem Smartphone ausgefochten.

Nuidroid Face legt, wie der Name schon sagt, den Fokus auf das Gesicht des Spielers und möchte in Zukunft neben Interaktionsöglichkeiten auch eine Gesichtserkennung bieten.

Das vierte Modul wird Nuidroid Hand genannt und verarbeitet Handgesten in Eingaben, um so Spiele, Bildschirme und mehr zu steuern.

Vor wenigen Tagen wurde von den Entwicklern eine erste Demo davon, wie Nuidroid mit der OUYA zusammenarbeitet, präsentiert. Aufgrund der hohen Verzögerung gestaltet sich die Steuerung des Spiels zwar etwas schwierig, aber man bekommt einen ersten Eindruck davon, was uns in Zukunft erwartet und wie wir noch mehr aus unseren Android-Geräten herausholen können.

Genaue Details zu den Plänen der russischen Entwickler von Nuidroid darüber, wie der Entwicklungszeitplan aussieht, gibt es leider nicht. Wir halten Euch aber auf dem Laufenden.

Quelle: OUYA-News

Ouya


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz