OUYA: Android-Konsole kommt nicht durch den Zoll (Update)

Steffen Pochanke
13

Herzlich willkommen in Deutschland. OUYA-Unterstützer, die ihre Konsole bisher nicht erhalten haben, werden ihr Android-Spielzeug eventuell nicht so schnell bekommen, wie erhofft. Grund dafür ist das Zollrecht.

OUYA: Android-Konsole kommt nicht durch den Zoll (Update)

Einige Unterstützer der Kickstarter-Kampagne berichten von Meldungen der zuständigen Zollämter über die vorübergehende Verwahrung der Konsole. heise liegt eine solcher Zollbescheid vor, der der Konsole Zweifel darüber attestiert, ob sie “Verboten oder Beschränkungen für den Warenverkehr über die Grenze” unterliege.

Wo liegt das Problem?

Die Gesetze sind kompliziert und wie so oft liegt der Teufel im Detail: Angeblich fehle neben einer deutschen Anleitung ein CE-Zeichen auf dem drahtlosen Controller. So zumindest erklärte es ein Mitarbeiter des Zolls gegenüber einem OUYA-Investor. heise gibt aber an, dass sich beim eigenen Exemplar ein CE-Aufkleber auf der Innenseite der rechten Batterieabdeckung befinde und so lediglich nicht sichtbar sei.

Wie geht es jetzt weiter?

Man vermutet, dass die OUYA nun von der Bundesnetzagentur geprüft wird, welche dann über den Fortgang entscheidet. Sollte das Prüfzeichen wirklich nicht vorhanden oder falsch angebraucht sein, sieht es für die Besteller schlecht aus. Sie können dann lediglich zwischen zwei Übeln wählen, von denen keines die Zustellung der Konsole zur Folge hat: 1. Besteller können das Android-Gerät vom Zoll zerstören lassen oder 2. die Annahme verweigern, woraufhin die Pakete zurück in die USA gehen würden.

Hoffen wir einmal das Beste für die OUYA und dass nicht noch mehr schiefgeht, als es bisher bereits der Fall war. Denn zumindest spielerisch ist der kleine Android-Würfel bisher nicht das Gelbe vom Ei, wie wir feststellen mussten. Wie sieht es aus, haben die Vorbesteller unter Euch die Konsole schon erhalten oder wartet Ihr noch?

Update

Mittlerweile hat das Thema etwas weitere Kreise gezogen. Wir hoffen, in der nächsten Woche weitere Details zu erfahren, aber immerhin lies der OUYA-Support mitteilen, dass in Bezug auf die CE-Kennzeichnung kein Problem vorliegen dürfte. Sowohl auf der Konsole selbst, als auch auf dem Controller (unterhalb der Abdeckung auf der rechten Seite) befindet sich das Zeichen. Zwar ist es auf der Innenseite, aber es ist vorhanden.

Bildergalerie OUYA-Kennzeichnung

Neben der CE-Kennzeichnung und dem fehlenden deutschen Handbuch hat sich der Zoll bei einigen Bestellern anscheinend auch über eine fehlende HDMI-Kennzeichnung beschwert. Die OUYA ist zwar auf der offiziellen HDMI-Seite nicht zu finden, wohl aber der lizensierte Platinenhersteller der OUYA, Pegatron. Die Thematik bleibt also durchaus spannend. Hoffentlich gibt es bald positive Neuigkeiten zu dem Thema.

Quelle: heise, ouyasource (danke an Karesyk für den Hinweis)

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });